HOME     |     KONTAKT


Suche  

Semex News

Semex Key Account Programm
Das erste europäische Semex Key Account Programm für Semex Mitarbeiter fand in der Woc...
Zuchtwertschätzung
Basisanpassungen und Zuchtwertveränderungen weltweit bestimmen das Ranking der Bullen. Vora...
Zuchtwertschätzung
Die Daten der Zuchtwertschätzung April 2018 sind nun verfügbar. MB .......................
Schau der Besten 2018
Lady Gaga triumphiert erneut! Am 22. Februar öffneten sich zum 45. Mal die Tore der Niedersa...
Semex-Focus-Seminar 2018
- Erfolg kommt nach Fokussierung - Vom 7.-8. Februar 2018 folgten über 50 Teilnehmer aus un...
Neumünster am Abend 2018
Eine abwechslungsreiche Schau durften die Besucher der voll besetzten Holstenhallen während...

Auflistung aller Artikel
Swiss Expo 2018 Lausanne
Artikel gepostet am Februar 7, 2018, 10:38:55

Bookmark and Share    Subscribe

Swiss Expo -Place to be! Wohl kaum eine andere Schau ist in der Lage ihren Leitspruch so eindrucksvoll im und am Ring zu bestätigen wie dieses Event in Lausanne. Wer die Gelegenheit hatte über zwei Tage in die Atmosphäre der Holstein Schau einzutauchen, der erlebte ein wahres Festival der Holsteinzucht. Den Startpunkt bei den Holsteins setzen am Freitag die Rotbunten. Bei den Rindern wussten vor allem die Töchter von Agent und Attico zu überzeugen und sammelten Top Platzierungen in ihren Klassen. Aber auch eine erste Styx Tochter war im Ring zu sehen die sich auf Anhieb den Vizesieg in ihrer Klasse sicherte. Ein besonders gutes Pflaster aber scheint Lausanne für Attico zu sein. Waren im letzten Jahr noch viele von den guten Resultaten seiner Töchter überrascht zeigte der Sympatico Sohn in diesem Jahr sehr eindrucksvoll das er zur absoluten Elite im Red Holstein Bereich zählt. So war es dann letztlich wenig überraschend das seine Tochter La Waebera Attico Jenny zum Junior Grand Champion gekürt wurde. Auch bei den abgekalbten Kühen setzte Attico weitere Achtungszeichen und so darf man auf seinen ersten töchtergeprüften Zuchtwert im Frühjahr gespannt sein. Neben Attico hatten auch Integral, Adonis und natürlich der Altmeister Talent einige Top Platzierungen zu verbuchen. Mit Bopi Talent Lotanie wurde dann auch die Siegerin der ältesten Klasse zum Reserve Champion der Red Holsteins auserwählt. Ein besonderer Höhepunkt der Tage von Lausanne war ohne Zweifel der Auftritt einer Legende. Perfekt vom Veranstalter inszeniert betrat mit einer Lebensleistung von 162000 kg Milch die Rubens Tochter Ingrid den Ring. Begleitet von minutenlangen stehenden Ovationen des Publikums präsentierte sie sich in einer unglaublichen Frische und Qualität. Nicht der einzige Gänsehaut Moment dieser Schau aber sicher der unvergesslichste. Was am Freitagabend sehr eindrucksvoll begann setzte sich am Samstag von der ersten Klasse an bei den schwarzbunten nahtlos fort - eine Schau der Extraklasse. Bei den Rindern waren Solomon, Doorman, Fitz und Abott die Bullen die mit ihren Töchtern in den vorderen Rängen vertreten waren. Vor allem Solomon drückte dieser Schau seinen Stempel auf. In allen Altersklassen präsentierten seine Nachkommen die durchschlagende Vererbungskraft dieses Doorman Sohnes. Mit Manchette de L'Herbardge bekam seine eindrucksvollste Tochter im Endausscheid die ehrenvolle Erwähnung zugesprochen. In den Klassen der melkenden Kühe ging an den Nachkommen der Semex Vererber kein Weg vorbei. Sie gewannen 9 der 13 Klassen und stellten mehr als 50% der Top 3 Platzierungen! Die Klassensiege verteilten sich auf Töchter von Goldwin(2), High Octane, O'Kaliber, Doorman, Meridian,Windbrock, Chelios und Modest.
Bei den jungen Kühen war die High Octane Tochter Pit Coeur Moikana einer der Stars die mit einem phänomenalen Euter bestach was ihr neben dem Klassensieg auch den Reservetitel in der Euterkathegorie einbrachte. Doorman überzeugte mit viel Konstanz in der Breite, während sich die ersten gezeigten Unix Töchter gleich in den Top Plätzen wiederfanden. Erwähnenswert das gute Abschneiden der O'Kaliber Töchter die sich mit Lematters V Kalimera die ehrenvolle Erwähnung im Entscheid der jungen Kühe sicherten. Für viele Überraschend sicherlich der starke Auftritt von Impression der in diesem erlesenen Feld viele Töchter im Vorderfeld platzierte. Die alten Kuhklassen setzten ohne Zweifel dieser Schau die Krone auf. Kühe von atemberaubender Qualität die das zuschauen zu einer Genussveranstaltung machten. Doorman, Meridian, Windbrook und immer wieder Goldwin bestimmten das Niveau. Ein besonderer Höhepunkt aus deutscher Sicht war ohne Zweifel der Auftritt von Lady Gaga in der letzten Klasse der Schau. Kühe mit über 80000 kg Lebensleistung waren in ihr vereint. Als Vorletzte betrat die Modest Tochter den Ring. Als ihre Leistung von über 97000 kg auf der riesigen Leinwand aufleuchtete war klar wer an diesem Abend everyone's Darling war. Als sie dann zur Kommentierung ihres Klassensieges Aufstellung nahm waren die letzten Worte des Preisrichters: She is a Queen! Dem ist nichts hinzuzufügen. In der Euterkategorie siegte Longeraie Windbrook Tanja vor der Goldwin Tochter Rogy Goldwin Ghardaia von der gleich noch die Rede sein wird. Eine unglaubliche Spannung lag in der Halle als es zum Entscheid über den Grand Champion der Schau kam. Es gab so viele überragende Kühe in dieser Endlinie die viele Möglichkeiten zuließen. Keiner der Zuschauer dachte im Traum daran, nach fast 11 Stunden Schau, zu weichen. Der Titel ging dann an die Goldwin Tochter Ghardaia. Eine Kuh die alle Vorzüge ihres Vaters in sich vereinigte. Ihr am nächsten kam die bekannte pechschwarze Chelios Tochter Du Ruhun Heline. Die ehrenvolle Erwähnung bekam die Doorman Tochter Au Parchy Jolie zugesprochen. Damit endete ein Schauvergnügen das ohne Zweifel Maßstäbe gesetzt hat. Ob es die beste Schau war die man je gesehen hat, wie der canadische Preisrichter meinte, ist eine Ermessenssache. Aber eins ist nach diesen Tagen von Lausanne in Stein gemeißelt: Swiss Expo - Place to be. RS


Druckversion des Artikels | Artikel als Email weiterleiten