HOME     |     KONTAKT


Suche  

Semex News

Bullenkatalog Frühjahr 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Bullenkatalog 2022
Der Bullenkatalog Dezember 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Bullenkatalog August 2021
Der Bullenkatalog August 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Zuchtwertschätzung August 2021
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...
Nele Kurz und Sören Bundt, die Reprocoaches bei Semex
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...
Ranger Red - der Nr. 1 Holsteinbulle
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...

Auflistung aller Artikel
Nachzuchtbericht der Bullen AGIO, WURL u.a.
Artikel gepostet am November 30, 2007, 14:22:09

Am 25.+26. Oktober 2007 organisierte Swissgenetics für ihre Deutschen Partner eine Nachzuchttour von AGIO, WURL , HARRY und (ACEVIO). Das Interesse galt in erster Linie AGIO und WURL, da von Wurl die ersten Töchter in Deutschland zu kalben kommen und AGIO in Deutschland als Stierenvater genutzt wird.

Barmettler BS Ace AGIO-ET (ACE x EMERALD)

AGIO war einer der Stiere, der bei dieser Tour im Mittelpunkt stand. Aufgrund der Tatsache, dass die letzten Rinder aus dem Testeinsatz bereits im Dezember 2006 abgekalbt haben, standen einige der besichtigten Kühe am Ende der 1. Laktation. Die anderen Kühe waren erfolgreich in die 2. Laktation gestartet und konnten z.T. bereits das zweite Mal besichtigt werden.

Bei allen 7 besichtigten Töchtern kann eine sehr gute Entwicklung festgestellt werden. Auffallend ist sicherlich die Typ-Stärke, die dieser Stier vererbt. AGIO-Töchter zeigen ausreichend Kraft in der Vorhand, viel Kapazität und Rippentiefe. Gleichzeitig verkörpern diese Jungkühe aber auch viel Feinheit im Knochenbau. Da die Becken eher eben sind, sollte dieses Merkmal bei der Anpaarung beachtet werden.
Die sehr gute Knochenqualität zeigt sich auch in den ideal gewinkelten und flachen Sprunggelenken. Die Trachtenhöhe ist überdurchschnittlich. Einige der besichtigten Kühe verbrachten den Sommer auf der Alp, was ebenfalls für gesunde Fundamente spricht.
Die Euter der am Ende der 1. Laktation stehenden Kühe und vor allem auch die Euter, der Kühe in 2. Laktation, zeigen sehr viele Qualitäten. Auffallend ist sicherlich die Nacheuter-Höhe und -Breite. Der Euterboden ist trotz der grossen Milchleistungen sehr hoch. Im weiteren verfügen die Euter über eine sehr gute Textur.
Die Zitzen der AGIO-Töchter sind ideal platziert und haben eine durchschnittlich gute Stellung. Die aufgrund des Balkendiagramms etwas längeren Zitzen, konnten in dieser Deutlichkeit nicht festgestellt werden. Aufgrund der Blutführung muss dieses Merkmal bei der Anpaarung jedoch beachtet werden.

Die Züchter, der besichtigten AGIO-Töchter sind von den Stärken dieses Stieres überzeugt und werden ihn auch aufgrund der sehr guten Fitnesseigenschaft (Fruchtbarkeit, Zellzahl) weiterhin einsetzen.


Hänny Swiss Gordon WURL-ET (GORDON x STARBUCK)

Von WURL konnten insgesamt 11 Töchter aus dem Zweiteinsatz besichtigt werden. Alle Kühe standen in 1. Laktation und hatten z.T. ganz frisch gekalbt. Das Interesse an dieser Nachzucht war also auch entsprechend gross.

Alle besichtigten Töchter beeindruckten mit sehr viel Wucht und Stärke. Auffallend waren vor allem die Vorder-Rippentiefe und die breiten Becken. Die offenen Rippen versprechen viel Entwicklungspotential. Im Lendenbereich wurde vereinzelt ein leichter Druck festgestellt.
Die Fundamente waren durchwegs sehr trocken bei einer eher steilen Winkelung. Die Trachtenhöhe ist als Stärke besonders aufgefallen.
Die Euter bestechen durch eine hervorragende Nacheuterbreite und eine sehr starke Voreuteraufhängung.
Die Zitzenqualitäten der WURL-Töchter sind sehr einheitlich. Form, Länge, Verteilung und Stellung sind sehr ideal.
Alle besichtigten Kühe sind laut Aussage der Züchter gut bis sehr gut zu melken, wobei sie bei der Anpaarung darauf geschaut hatten! Die Züchter zeigten sich zufrieden und schätzen vor allem das Entwicklungspotential dieser robusten und leistungsstarken Jungkühe (Milch und Inhaltsstoffe).


HARRY Original Braunvieh (HEIKO x PIRMIN)

Da einige Deutsche Braunviehzüchter mit HARRY gearbeitet haben, war auch die Nachzucht dieses leistungsstarken OB-Stieres von Interesse. Da HARRY in erster Linie im Natursprung eingesetzt wurde, stehen die meisten Töchter auf einem Betrieb. Aufgrund der starken Nachzucht ist HARRY jetzt auch im Breiteinsatz über Swissgenetics verfügbar.

Auf dem Betrieb von Ueli Keller, Ottikon ZH, konnten rund 15 Kühe (1. bis 3. Laktation) besichtigt werden. Die ganze Gruppe präsentierte sich sehr einheitlich. Bezüglich Typeigenschaften lassen diese OB-Tiere keine Wünsche offen. Obwohl alle besichtigten Töchter über eine gute Bemuskelung verfügen, verkörpern diese Tiere einen modernen OB-Typ. Auffallend waren die durchwegs sehr trockenen, flachen Sprunggelenke. Die Nacheuter sind sehr breit aufgehängt und verfügen über ein markantes Zentralband. Ein weiterer Pluspunkt der HARRY-Töchter ist die sehr gute Zitzenplatzierung vorne.


ACEVIO (ACE x EUSEBIO)

Als kleine Zugabe konnten auf dieser Tour zwei Jungkühe von ACEVIO besichtigt werden. ACEVIO ist ein weiterer ACE-Sohn, der in der "Pipe-Line" von Swissgenetics steht. Beide Töchter präsentierten sich sehr typstark. Obere Linie und Beckenbreite sind hervorragend. Die sehr grossen und langen Tiere brauchen jedoch noch etwas Zeit, um sich im Rippenbereich weiter zu entwickeln. Die Sprunggelenke sind sehr trocken und ideal gewinkelt. Die Nacheuter sind überdurchschnittlich breit. Auffallend waren die langen Voreuter, welche sehr gut mit der Bauchwand verwachsen sind. Bei den Zitzen ist vor allem die ideale Stellung als Stärke zu bewerten. Die Zitzenlänge muss aufgrund der Linienführung bei der Anpaarung beachtet werden.
Gespannt warten wir auf die Zuchtwertschätzung vom Januar 2008, die Resultate mit höherer Sicherheit für ACEVIO bringen wird.


November 2007, Martin Wieser und Walter Kraft


Foto: Agio-Tochter

Besichtigungstour 25./26. Oktober 2007 Schweiz

Teilnehmer:
Walter Kraft, Rinderbesamungs-Genossenschaft Memmingen
Mattheus Weber, Brown Swiss Züchter Deutschland
Martin Wieser, Semex Deutschland





Druckversion des Artikels | Artikel als Email weiterleiten