HOME     |     KONTAKT


Suche  

Semex News

Bullenkatalog Frühjahr 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Bullenkatalog 2022
Der Bullenkatalog Dezember 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Bullenkatalog August 2021
Der Bullenkatalog August 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Zuchtwertschätzung August 2021
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...
Nele Kurz und Sören Bundt, die Reprocoaches bei Semex
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...
Ranger Red - der Nr. 1 Holsteinbulle
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...

Auflistung aller Artikel
Hessens Zukunft - die Schau mit zwei Champions
Artikel gepostet am Februar 18, 2008, 10:51:24

Am Samstag, den 2.Februar fand wie jedes Jahr die Verbandsschau "Hessens Zukunft" in den Hessenhallen in Alsfeld statt. Wer die Schau kennt, weiß, dass neben Hosteins, Red-Holsteins auch Fleckvieh, Braunvieh und Jerseys vertreten sind. Das Preisrichteramt hatten in diesem Jahr Cord Hormann aus Warmsen und Armand Braun aus Ettelbruck Die Zuschauer sahen hervorragende Kühe in den einzelnen Kategorien. So war die Spannung, wer Hessens Champion wird, bis zum Schluss groß.

Färsenklassen:
Der erste Klassensieg ging an die Shottle-Tochter Nikola von Heinz Wilhelm Trümmer, Schiffelbach, vor der großrahmigen, mit einem hochansitzendem Euter versehene SEPTEMBER-Tochter Marlena von Heinz Geisel, Niederissigheim. Der dritte und vierte Platz ging an die beiden sehr jungen und überaus korrekten GOLDWIN- Töchter von der Hölz GbR,Weinbach und von der Löwer GbR, Gemünden. Die zweite Klasse gewann die Roy-Tochter WFD Elaine vom Rinderzuchtbetrieb Wiesenfeld, vor der noch voll in Entwicklung stehenden SEPTEMBER-Tochter Espoir der Volke/ Hauck GbR, Wetterburg. Klasse drei gewann die Roy Tochter Rose von Jörg Gertenbach, Cappel, vor der Encounter- Tochter Rimini von Hans- Heinrch Wetzler, Gemünden.
Der 1a Platz der vierten Klasse ging auch nach Gemünden an die Laudan-Tochter (x STORMATIC) BT Tilma von W. & E. Hauck vor der sehr Fundament-starken SEPTEMBER-Tochter Marietta der Grebe GbR, Diemelsee. Eine absolute Top-Färse gewann die fünfte Klasse: TITANIC Claire von der Uhrig GbR, Sulzbach. Sie verwies aufgrund ihrer enormen Entwicklung, ihres perfekten Fundamentes und des hoch ansitzenden Euters die Champion-Tochter Alischa von Jörg Gertenbach auf den 1b Platz. Die letzte Klasse der Färsen ging an die sehr harmonische und mit einem hoch aufgehängten Euter versehene SPY-Tochter BT Kamilla vom W. & E. Hauck, Gemünden, vor der Vorhand-starken und ausbalancierten FREELANZE-Tochter Eveline von Günther Friedrich, Hombressen. Bei der anschließenden Siegerauswahl gewann WFD Roy Elaine vor BT Laudan Tima.

Zweitkalbskühe:
Die erste Klasse der Kühe mit zwei Kälbern gewann die Derry-Tochter WFD Rosina vom Rinderzuchtbetrieb Wiesenfeld vor der Laitos-Tochter Verena von Jochen Metz, Schweinsberg. Mit auffallender Harmonie und Balance in ihrer gesamt Erscheinung sowie einem perfektem Euter gewann die FREELANZE-Tochter PF Pretty von W. & E. Hauck, Gemünden, die zweite Klasse vor der RUBENS-Tocher Tarona von R. & W. Hellmuth, Haina, eine Kuh mit sehr viel Ausdruck und hervorragender Euterqualität. Die dritte Klasse ging an die bekannte GIBSON-Tochter WH Agiba von Wing Holsteins, Wetterburg, 1b Platz sicherte sich die Ramos-Tochter Celine von J. Metz, Schweinsberg. Die letzte Klasse sicherte sich die Champion-Tochter Passion vor der RUBENS-Tochter Sarah, beide von der Uhrig GbR, Sulzbach.
Zur Siegerauswahl lies Preisrichter Cord Hormann seine drei Favoritinnen FREELANZE PF Pretty, GIBSON WH Agiba und Champion Passion herausstellen, um sein Entscheidung bekannt zugeben. Siegerin wurde die PF Freelanze Pretty vor der Champion-Tochter Passion.

Dritt- und Mehrkalbskühe:
In der ersten Klasse der Drittkalbskühe entschied sich Preisrichter Armand Braun für die STORMATIC-Tochter Romatik der Volke/ Hauck GbR, Wetterburg, welche durch ihre Tiefe und ihr Skelett die STORMATIC-Tochter Salome von B. & P. Scheu, Buchenau auf den 1b platz verwies, welche durch ihre Euterqualität bestach. Die nächste Klasse gewann die international bekannte RUBENS-Tochter WFD Monica vom European Dream Syndicate, Wiesenfeld. Monica bestach vor allem durch ihren Typ und ihre Offenheit sowie das hoch und breit aufgehängte Euter vor der Boss II-Tochter Etienne der Volke/Hauck GbR, Wetterburg. Die mit Spannung erwartete nächste Klasse mit den beiden Europa Schau-erfahrenen Kühen WH ALLEN Paola und STARLEADER Mandy, beide von W. & E. Hauck, Gemünden, welche den Klassensieg unter sich ausmachten. STARLEADER Mandy gewann durch ihr starkes Seitenbild vor der im Typ überragenden WH ALLEN Paola.
80.000kg Milch produzierte die letzte Klasse bei den Holsteins im Schnitt, diese Kategorie gewann die JUBILANT-Enkelin Akazie von K.-H. Grenz, Elsoff, vor der mit bestem Fundament und Euter ausgestatten RUDOLPH-Tochter Justine von Karl Gleiser, Schweinsberg, welche kurz vor der 100.000 kg Schallmauer steht.
Siegerkuh alt wurde die RUBENS-Tochter WFD Monica vor STARLEADER-Mandy.

Red Holsteins:
Den ersten Klassensieg bei rotbunten Färsen gewann die SEPTEMBER-Tochter Narzisse von Horst Ritter, Schöneberg. Auch der nächste Klassensieg ging an den Betrieb Ritter mit der Marmax-Tochter Nelke. Die dritte Färsenklasse gewann die bekannte TALENT-Tochter Maxima vom DIR Syndicate, Wetterburg, welche sich auch den Siegertitel Jung vor der SEPTEMBER-Tochter Narzisse von Horst Ritter nicht nehmen ließ. Bei den ältern Rotbunten gewann die Laroso-Tochter Irana vom Betrieb W&E Hauck, Gemünden, vor der Stadel-Tochter Ashlyn von K.-H. Grenz, Elshoff.

Zwei Hessen Champions!
Nach dem alle Sieger ihre Runde gedreht hatten und sich aufstellten, mussten alle Preisrichter (Holstein, Red-Holstein, Fleckvieh, Braunvieh u. Jersey) ihre Punkte für den Hessen Champion verteilen und so kam es, das zwei Kühe gleiche Punktzahl hatten - wie bei der Hessischen Landtagswahl! Somit war klar, dass sich PF FREELANZE Pretty von Wilfried u. Eckhard Hauck, Gemünden, und WFD RUBENS Monica vom European Dream Syndicate, Wiesenfeld, den Titel "Hessen-Champion" teilen.

Starkollektion ausgesuchter Genetik
Um 1400 Uhr begann die Auktion mit internationaler Spitzengenetik, welche durch Herrn Bernd Koch gezielt ausgesucht wurden und zum hohen Durchschnittspreis von 4.945,- Euro führte. Teuerstes Tier war eine Enkelin der bekannten Schaukuh Shoremar SKYCHIEF Alicia EX 97 mit 18.000,- Euro vom Rinderzuchtbetrieb Uhrig, Sulzbach.

MS


Druckversion des Artikels | Artikel als Email weiterleiten