HOME     |     KONTAKT


Suche  

Semex News

Bullenkatalog August 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Zuchtwertschätzung August 2022
Wenn sich auf den Feldern die Getreideernte dem Ende neigt, dann ist immer die Erntezeit f&A...
Bullenkatalog Frühjahr 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Bullenkatalog 2022
Der Bullenkatalog Dezember 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Bullenkatalog August 2021
Der Bullenkatalog August 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Zuchtwertschätzung August 2021
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...

Auflistung aller Artikel
Braedale Goldwin ist gestorben
Artikel gepostet am November 26, 2008, 05:33:02


Am Montag, den 24. November, musste Goldwin nach einer schweren und irreparablen Verletzung am Hinterbein eingeschläfert werden.
Goldwin hat sich in kurzer Zeit weltweit einen Namen gemacht und wird als Jahrhundertbulle gefeiert. Er war ein Kuhmacher, der außergewöhnliche Schaukühe wie auch einfach funktionelle Kühe sowie begehrte Bullenmütter hinterlassen hat. All diese Eigenschaften machten Goldwin gerade in dieser Zeit zu einem äußerst modernen Bullen. Nie zuvor hat es einen Vererber gegeben, der sowohl kommerzielle Betriebsleiter als auch reine Schauzüchter auf höchstem Niveau zufrieden gestellt hat.
Goldwin wurde erst kürzlich während der World Dairy Expo in Madison als erfolgreichster Vater, als "Premier Sire", herausgestellt. Damit ist er sowohl der jüngste wie auch der bisher einzige Premier Sire in der langen Tradition dieser großartigen Schau, der in der Top-10 der amerikanischen Zuchtwertliste zu finden ist.


"Kaum ein Tag vergeht, an dem wir nicht wieder eine neue Erfolgsstory aus irgendeinem Teil der Erde von Goldwin hören", sagt Paul Larmer, General Manager der Semex Alliance. "Es ist wirklich bemerkenswert, dass wir immer wieder Kommentare von Milchproduzenten aus der ganzen Welt darüber hören, welch großen Einfluß Goldwin in ihrer Herde ausgeübt hat. Nie zuvor haben wir einen Vererber gesehen, der so hervorragende Werte für die Produktion, Index, Typ und Schauring-Präsenz wie Goldwin miteinander kombinieren konnte".


Goldwin ist ein James-Sohn aus Braedale Baler Twine VG-86 23* und hat somit die berühmte Gypsy Grand als Großmutter. Im November 2004 hat Goldwin einen ersten, durchschnittlichen Zuchtwert erhalten und landete auf Platz 82 der LPI Liste.
Semex Deutschland war zu dem Zeitpunkt bereits ein großer Fan der Gypsy Grand Familie und so wurde beschlossen, einige seiner Töchter im Osten Ontarios anzusehen. Rolf Klöcker konnte im Januar 2005 21 Töchter in einem kurzen Tag anschauen und war begeistert. "Die besichtigten Goldwin-Töchter haben mich an diesem Tag ganz einfach umgehauen. Wären sie Töchter eines Spitzenvererbers aus dem Wiedereinsatz gewesen, dann wäre das schon außerordentlich gewesen aber aus dem Testeinsatz eine solche Gruppe zeigen zu können, ist sicher einmalig".


Im Februar konnte Goldwin seinen Zuchtwert mit mehr Töchterinformationen dann deutlich ausbauen und platzierte sich auf Platz 5 der Top-Liste. Glücklicherweise hat Semex Deutschland eine maximale Spermamenge bereits im Januar gekauft gehabt und so waren seine ersten Töchter aus dem Wiedereinsatz außerhalb Kanadas in Deutschland zu finden.
Momentan finden wir Goldwin auf Platz 2 der kanadischen Top-Liste mit mehreren tausend Töchtern, in den USA steht er auf Platz 7 mit den gleichen Merkmalen, die ihn überall auf der Welt so populär gemacht haben: Spitzeneuter, geringe Zellzahlen, ein langes Leben und das außergewöhnliche Exterieur. Er verkörperte die Semex Philosophie des Balanced Breeding in idealer Weise. Sein Einfluß hat gerade erst begonnen, denn es werden noch mehr als 20.000 Töchter in Kanada abkalben und auch bei uns in Deutschland werden noch viele Töchter hinzukommen.
Goldwin wurde weltweit in allen Zuchtprogrammen als Bullenvater genutzt. Über seine vielen Söhne und Töchter, die jetzt stark als Bullenmütter genutzt werden, wird er in den kommenden Jahren einen enorm großen Einfluß auf die Rasse ausüben. Semex Alliance hat mehr als 100 Goldwin-Söhne getestet und die ersten Zuchtwerte werden Anfang 2010 erwartet.


Goldwin stand nicht gleich bei allen Züchtern ganz oben auf der Liste, denn sein Pedigree bereitete dem einen oder anderen Kopfzerbrechen. James, Grand, Chief Mark - das alles in einem Paket? Ja, es gibt einige wenige Züchter, die Goldwin am Anfang verpasst haben.
Das zeigt wieder deutlich, daß züchten auch eine gewisse Offenheit voraussetzt. Das Papier ist das eine aber ‚sehen ist glauben'. Ähnlich wie mit Goldwin ging es uns mit Pagewire im vergangenen Jahr und auch Final Cut im Jahr zuvor. Beides sind Vererber, die Qualitätskühe auf allerhöchstem Niveau bereits aus dem Testeinsatz hinterlassen haben und ja, wir sind davon überzeugt, dass beide Vererber auch bei uns hervorragende junge Kühe für Sie produzieren. Beide haben neben der Kuhfamilie (Pagewire ist der mütterliche Halbbruder von Goldwin und Final Cut stammt aus Second Cut, der Vollschwester zu Baler Twine) eine weitere Ähnlichkeit mit Goldwin: Sie stammen von einem Vater, der wieder die Pedigree Kritiker auf den Plan ruft. Beide Vererber haben Inquirer als Vater....
Wußten Sie eigentlich, dass Inquirer allein in Kanada bisher 117 excellente Töchter eingetragen hat? Nicht schlecht...



Semex Deutschland





Druckversion des Artikels | Artikel als Email weiterleiten