HOME     |     KONTAKT


Suche  

Semex News

Bullenkatalog Frühjahr 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Bullenkatalog 2022
Der Bullenkatalog Dezember 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Bullenkatalog August 2021
Der Bullenkatalog August 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Zuchtwertschätzung August 2021
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...
Nele Kurz und Sören Bundt, die Reprocoaches bei Semex
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...
Ranger Red - der Nr. 1 Holsteinbulle
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...

Auflistung aller Artikel
Besichtigung von 12 Savard-Töchtern in der Schweiz
Artikel gepostet am Januar 20, 2009, 11:58:10


Der diesjährige Besuch der Schweiz im Rahmen der Swiss Expo in Lausanne war ein ganz besonderes Erlebnis, denn neben einer außergewöhnlichen Schau auf Weltniveau hatte ich die Gelegenheit, 12 Savard-Töchter (10 davon in der zweiten Laktation) anzusehen. Zwei davon nahmen erfolgreich an der Schau teil, 10 weitere konnten unterwegs auf Betrieben besichtigt werden. Sechs Töchter waren auf dem bekannten Betrieb von Albert Bachmann für die internationalen Besuchergruppen zusammengezogen worden.

Bei den gesehenen Savard-Töchtern handelte sich um eine einheitliche Gruppe von genügend rahmigen Kühen mit guter Vorhandhöhe und sehr gutem Schulterschluss. Es sind Kühe, die eine feste Nierenpartie und meist leicht geneigte und breite Becken besitzen sowie eine überdurchschnittliche Körpertiefe. Die absolute Stärke seiner Eutervererbung ist in den Hintereutern zu sehen. Diese sind hoch und sehr breit aufgehängt und verfügen meist über eine ideale Hinterstrichplatzierung. Die Vordereuter sind teils etwas kürzer aber gut aufgehängt. Die Knochen der gesehenen Töchter waren ordentlich, lediglich die Beine waren hin und wieder etwas nach hinten gestellt und der Umdreher etwas weiter hinten platziert. Die Beinstellung ist sehr gut.
Besonders interessant war der Besuch des Züchters von Savard. Hier konnten 12 Mitglieder der Savard-Familie besichtigt werden, und diese zeigten sich unglaublich einheitlich als sehr großrahmige, sehr breite Kühe mit hervorragenden Becken, enormer Kapazität und guten Eutern. Eine exzellente Vollschwester der Savard-Mutter hat bereits knapp unter 100.000 kg Milch produziert.


Savard kann zur Zeit zweifellos als einer der besten rotbunten Exterieurvererber beschrieben werden. Er sollte, obwohl seine Mutter eine Storm-Tochter ist, eine gute Anpaarung auf September-Töchter sein aber auch auf Lichtblick, Talent, Elayo, Classic, Rubens und dessen Söhne u.v.m.




RK





Druckversion des Artikels | Artikel als Email weiterleiten