HOME     |     KONTAKT


Suche  

Semex News

Bullenkatalog August 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Zuchtwertschätzung August 2022
Wenn sich auf den Feldern die Getreideernte dem Ende neigt, dann ist immer die Erntezeit f&A...
Bullenkatalog Frühjahr 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Bullenkatalog 2022
Der Bullenkatalog Dezember 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Bullenkatalog August 2021
Der Bullenkatalog August 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Zuchtwertschätzung August 2021
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...

Auflistung aller Artikel
Bericht der Swiss Expo Lausanne 2009
Artikel gepostet am Februar 6, 2009, 08:10:52


Nordamerikanisches Niveau in Lausanne.
Lausanne hat sich im Laufe der Zeit zur besten Schau Europas entwickelt, und es sollte ein unbedingtes Muss für Holsteinfans sein, diese auch mal zu besuchen. Es lohnt sich! Beide Preisrichter, sowohl Markus Gerber für die Red Holsteins als auch Brian Carscadden für die Holsteins, waren von der Spitzenqualität der Kühe und Jungrinder vollkommen begeistert.

Red Holstein
Bereits bei den Jungrinderklassen sorgte eine junge Talent-Tochter für Emotionen pur! Cord Horman aus Warmsen, der den langen Weg aus Niedersachen angetreten war, siegte souverän mit seiner Talent-Tochter Wiesenfeld Austrias Talent Magic und sorgte für den ersten Champion-Titel der Red Holstein Schau. Magic, die schon auf der German-Open 2008 als Siegerin hervorging, hatte in ihrer Entwicklung nochmals zulegen können. Sie bestach durch einen perfekten Körperbau sowie ein bestes Becken und allerbeste Fundamente. "Einfach ein tolles Rind" so Gerber. Den Reservesieg sicherte sich die junge Kite-Tochter Mara von Reto Flury aus der Schweiz. Den Titel der Drittplazierten holte sich die stark entwickelte Ritzy-Tochter Taiga von der Züchtergemeinschaft GS Alliance, ebenfalls aus der Schweiz.


Red Holstein Junior Champion:"Wiesenfeld Austrias Talent Magic"
(Talent x Rubens x Starleader)



Im Anschluss an die Jungrinder war der Übergang zu den Kuhklassen perfekt organisiert und die hohe Qualität der einzelnen Klassen zog jeden Zuschauer in ihren Bann. Als Markus Gerber sechs seiner Klassensiegerinnen im Ring aufstellen lies, war der Höhe- punkt der diesjährigen Red Hostein-Schau schon erreicht, denn nun ging es nur noch um Kleinigkeiten, die zur Entscheidung führen sollten. Mit tosendem Applaus holte sich die Sam-Tochter Kalinka von Roger Fossard (Schweiz) den Champion-Titel der diesjährigen Swiss-Expo. Sie konnte sowohl mit ihrer jugendlichen Art als auch einem ausbalancierten Körper und einem hervorragenden Euter überzeugen. Der Reservesieg ging an die tiefrippige, kapitale Ranger Red Tochter Magali, die den Champion der letzten Swiss Expo08, die Swatch Tochter Britney von Francois Morand, auf den ehrenvollen dritten Platz verwies.


"Red Holstein Champions"



Holstein Als Preisrichter der diesjährigen Holsteinschau konnten die Schweizer Brian Carscadden aus Kanada verpflichten. Carscadden arbeitet als Sire Analyst für Semex Alliance und hat auch die letzte World Dairy Expo 08 in Madison gerichtet. In äußerst souveräner Art und Weise suchte er seine Klassensieger aus und kommentierte diese.

Es begann die Schau der Jungrinder und alle Besucher in Lausanne verfolgten gespannt Klasse für Klasse. Als Brian Carscadden die fünf besten Rinder auswählte, um den Champion zu küren, war die Spannung auf jedem Sitzplatz spürbar. Daher zögerte Preisrichter Carscadden auch nicht lange und vergab den Champion-Titel an Doug Winston Milkyway. Milkyway hatte schon im vergangen Jahr die Swiss Expo gewinnen können. Dazu hat sie sich enorm weiterentwickelt und konnte vor allem durch ihre Ausstrahlung, ihren Stil und die schräge Rippentiefe überzeugen. Den Reservesieg holte sich die Jasper-Tochter Enigma, ein Jungrind, das ebenfalls über sehr viel Ausstrahlung und Chic verfügt und dem noch eine hoffnungsvolle Zukunft bevorsteht. "Jasper macht die Schaukühe von morgen!" - So sieht es auch die HI (Ausgabe Januar 09, S. 20-21). Der Platz des Honorable Mention ging in diesem Jahr an die weiße Lyster Tochter Noretta vom Züchter Beltramino aus Italien - ein super Jungrind. Sie könnte die Vollschwester der berühmten Lyster Tochter Beauty aus Kanada sein.


Holstein Junior Champion: "Winston Milkyway"



Honorable Mention: "Lyster Noretta"



Im Ring ging es weiter mit den Kuhklassen. Nach jeder einzelnen Klasse hatte man das Gefühl, es sei keine Steigerung mehr möglich, doch es wurde besser und besser. Wahnsinn! Große Schaudiven der Holsteinszene konkurrierten gegeneinander: Kite Bretagne, Journalist Prince Lill, Boss Iron Dirona, Wiesenfeld Spirit Beauty, Leadoff Helen, James Jolie usw... Als zum Abschluss alle Klassensieger den Ring betraten, ging ein Raunen durch die Halle und die Zuschauer waren überwältigt von der hervorragenden Qualität der Kühe.
Brian Carscadden aber blieb auch in diesem Augenblick sehr souverän und pickte sich seine Championkühe in gewohnter Art und Weise heraus. Sein Champion an diesem Tag hieß Castel James Jolie, eine unglaubliche Kuh mit ausbalanciertem Körper, Stil und Feinheit vom Kopf bis zum Schwanz. Besonders die Qualität ihres Euters gab ihr den Vorzug vor der kapitalen Boss Iron Tochter Dirona. Platz Drei und damit Honorable Mention sicherte sich die fast siebenjährige Kite Tochter Bretagne von Francois Morand, die immer noch blendend aussah.

Zum Abschluss bedankte sich Brian Carscadden bei allen Beschickern und Zuschauern für dieses großartige Schauereignis und verabschiedete sich mit den Worten: "Ich habe schon viele große Schauen und hervorragende Kühe gerichtet, aber die Swiss Expo Lausanne wird zu den großartigsten Schauen meiner Karriere gehören"!


Grand Champion: "Castel James Joli"



Grand Champion: "Castel James Joli"




SL

Fotos: schweizerbauer.ch, W. Schulze & KeLeKi



Druckversion des Artikels | Artikel als Email weiterleiten