HOME     |     KONTAKT


Suche  

Semex News

Zuchtwertschätzung August 2022
Wenn sich auf den Feldern die Getreideernte dem Ende neigt, dann ist immer die Erntezeit f&A...
Bullenkatalog Frühjahr 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Bullenkatalog 2022
Der Bullenkatalog Dezember 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Bullenkatalog August 2021
Der Bullenkatalog August 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Zuchtwertschätzung August 2021
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...
Nele Kurz und Sören Bundt, die Reprocoaches bei Semex
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...

Auflistung aller Artikel
Ashlar kann's!
Artikel gepostet am April 30, 2009, 09:43:41


Er glänzt besonders als Fitnessspezialist und Eutervererber. Jetzt wurde seine erste Tochter aus dem Testeinsatz excellent klassifiziert!

Ashlar ist aus dem Top-Klassement der kanadischen LPI-Liste nicht mehr wegzudenken. Besonders die positive Weiterentwicklung seiner Werte macht diesen Bullen immer interessanter und mittlerweile steht er weltweit bei kommerziellen Milchproduzenten wie auch bei absoluten Top-Züchtern ganz oben auf der Anpaarungsliste!

Seine Töchter aus dem Testeinsatz stehen im Westen Kanadas in den Provinzen British Kolumbien, Alberta und Saskatchewan. In diesen teils rauen klimatischen Landstrichen finden wir seit jeher meist sehr kommerziell eingestellte Milchproduzenten, die im Schnitt wenig züchterische Ambitionen besitzen. Daher ist in der Regel das Anpaarungsniveau hier nicht zu vergleichen mit dem im Osten des Landes. Bullen, die hier durchkommen und bei den Milchproduzenten Anerkennung finden, sind solche, die unproblematische, hochleistende Kühe hinterlassen. Ashlar ist so einer. Er erfreut sich hier großer Beliebtheit. Das er genau die oben beschriebene Kuh hinterlassen kann, ist unschwer aus seinem Vererbungsmuster abzulesen. Verschiedene Nachzuchtbesichtigungstouren haben diesem Bullen darüber hinaus bescheinigt, dass er mittelrahmige, starke Kühe mit unglaublichen Eutern hinterlässt! Die besichtigten Zweit- und Drittkalbskühe sind absolut beeindruckend und wenn man sich vorstellt, was dieser Bulle auf entsprechender Grundlage hinterlassen kann, dann können wir von diesem Outcrossbullen noch einiges erwarten.

Seine Tochter Savale Maryanne Ashlar wurde am 19. März in der dritten Laktation mit 90 Punkten klassifiziert! Dabei erhielt sie 90 Punkte für das Euter, 92 Punkte für das Fundament, 90 Punkte für Dairy Strength und 88 Punkte im Becken. In der ersten Laktation wurde sie mit 83 Punkten bewertet und konnte sich nun um 7 Punkte verbessern. Das spricht für die hervorragende Weiterentwicklung der Kuh aber auch für das strenge und faire Klassifizierungssystem in Kanada. Junge Kühe sollen sich erst einmal mit weniger Punkten zufrieden geben und beweisen, dass sie eine hohe Note verdient haben (nebenbei erwähnt sind die kanadischen Klassifizierer unabhängig von Besamungsstationen, sondern arbeiten für das zentrale kanadische Herdbuch).

Excellent klassifizierte Ashlar Tochter aus dem Testeinsatz:
"Savale Maryann Ashlar"


Maryanne ist ein Phänomen, denn sie hat ihr erstes Kalb am 28. 12. 2006 zur Welt gebracht, brauchte nur 360 Tage bis zur zweiten Kalbung und weitere 354 Tage bis zur dritten Kalbung! Dabei produzierte sie in der ersten Laktation gute 9.000 kg Milch und in der zweiten Laktation 12.300! Ihre Mutter war übrigens eine 84 Punkte Brandon (Mascot Brock-Sohn), aus einer 80 Punkte Großmutter und einer 77 Punkte Ur-Großmutter.

Ashlar hat 60 klassifizierte Töchter, von denen 9 VG und eine EX bewertet wurden. Schaut man sich die Entwicklung der Klassifizierungen dieser 10 Kühe näher an, dann stellen wir fest, dass sie im Durchschnitt mit 86,12 Punkten bewertet wurden. Dabei haben sie sich von der ersten Einstufung zur letzten im Schnitt um genau 4 Punkte verbessern können! Die Mütter dieser Kühe waren im Durchschnitt mit 80,0 Punkten bewertet.

Ashlar ist ein Färsenbulle, er befruchtet sehr gut und ist frei von Storm-, Durham oder Jocko-Blut; er kann also sehr breit genutzt werden.


RK





Druckversion des Artikels | Artikel als Email weiterleiten