HOME     |     KONTAKT


Suche  

Semex News

Bullenkatalog August 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Zuchtwertschätzung August 2022
Wenn sich auf den Feldern die Getreideernte dem Ende neigt, dann ist immer die Erntezeit f&A...
Bullenkatalog Frühjahr 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Bullenkatalog 2022
Der Bullenkatalog Dezember 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Bullenkatalog August 2021
Der Bullenkatalog August 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Zuchtwertschätzung August 2021
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...

Auflistung aller Artikel
WORLD DAIRY EXPO 2009
Artikel gepostet am Oktober 5, 2009, 03:28:23

Goldwin - Premier Sire der Holstein Show

Es ist Anfang Oktober 2009, und das ist die Zeit der größten Milchrindschau der Welt. Die Rede ist selbstverständlich von der World Dairy Expo in Madison, Wisconsin, USA. Tausende von Besuchern aus der ganzen Welt pilgern in jedem Jahr nach Madison und sind die Sprachen dieser Menschen auch noch so unterschiedlich: Hier versteht man sich, denn man spricht über die gleiche Sache, man kennt die gleichen Kühe und die gleichen Menschen.

Wie bereits im vergangenen Jahr konnten sich die Töchter des Bullen GOLDWIN durchsetzen und den begehrten Titel *Premiere Sire für Semex nach Hause holen. Seine Töchter kombinieren Stil, Qualität, Jugendlichkeit und Korrektheit in Vollendung. Die melkenden Töchter besitzen dazu außergewöhnliche Euter. Sie siegten dreimal in ihren Klassen sowie im Kingsmill Futurity Wettbewerb. Mit T-Triple-T Gold Prize stellte er auch den Junior Champion der Schau. Reserve Junior Champion wurde die Jasper-Tochter Beldavid Jasper Jorden.

Neben Goldwin waren bei den Jungrindern besonders die Töchter von ASPEN, JASPER und Dundee häufig in den Top-5 platziert.
In den melkenden Klassen waren 9 x Töchter von GOLDWIN in den Top-5 vertreten, 5 x Töchter von Dundee und jeweils 3 x Töchter von JASPER und Durham.

Melkende Klassen
Top-5 Platzierungen nach Vätern

Bulle Anzahl
Goldwin 9
Dundee 5
Jasper 3
Durham 3
Storm 2
James 2
Lyster 2
Linjet 2
Roy 2
Stormatic 2


Intermediate Champion wurde die junge Dundee-Tochter Dubeau Dundee Hezbollah vor Eastside Lewisdale Gold Missy (Goldwin x Outside). Die ehrenvolle Erwähnung erhielt ABF September Cheese, die zuvor hinter Gold Missy auf dem zweiten Platz landete aber als beste Euterkuh der Klasse geehrt wurde.

Bei den älteren Kühen konnte Jasper, Roy, James und Storm mit den jeweiligen Klassensiegern glänzen. Zur alten Siegerkuh und späteren Grand Champion wurde die Roy-Tochter Harvue Roy Frosty ernannt, die sich gegen die Vorjahressiegerin Thrulane James Rose durchsetzen konnte. Frosty war frisch in der dritten Laktation und Rose bereits länger als ein Jahr in Milch.

In einer sehr starken Rotbuntschau siegte in diesem Jahr KY-Blue Ruben Marla-Red, eine Rubens-Tochter. RUBENS konnte besonders bei den alten Kühen hervorragend abschneiden. Die mütterliche Schwester des Bullen PICOLO, La Presentation Suzette, siegte übrigens in der Klasse der Senior-3 Jährigen. Neben Rubens waren Töchter von Advent und SEPTEMBER besonders erfolgreich.

Randnotizen
Gerichtet wurde die diesjährige Holsteinschau von Mark Rueth aus Oxford, Wisconsin, USA, der in den vergangenen Jahren selbst unzählige Schausieger in Madison ausgestellt hat wie zum Beispiel Integrity Paradise, Rubens Red Rose, Linjet Ideal, Blackrose ...
Zweiter Richter als Unterstützung von Mark war Paul Petriffer, der hierzulande als ausgezeichneter Kuhfitter bekannt ist. Er lebt derzeit in Wendemark, Sachsen-Anhalt und bewirtschaftet dort zusammen mit seiner Lebensgefährtin Susanne Schick einen Milchviehbetrieb mit 120 Kühen. Zusammen erledigten Mark und Paul ihre Arbeit hervorragend und Mark unterstrich seine Rangierungen mit kurzen aber viel sagenden Kommentaren.

In jedem Jahr sind besonders die jungen Kuhklassen sehr interessant, denn hier sind die frischen Jungkühe von verschiedenen Vätern zu sehen. Das viele Goldwin-Töchter zu sehen sein würden, war zu erwarten. Auch Dundee hat seinen Ruf als Kuhmacher absolut bestätigt. Allerdings war man leider teilweise vergeblich auf der Suche nach Töchtern verschiedener anderer, vermeintlich hoher Typvererber, die auch hier in Deutschland als Typbullen genutzt wurden. Da die Züchter in Nord Amerika die Tiere für die Schau selbst anmelden können, werden die besten Kühe gemeldet und beim Durchblättern des Kataloges konnte man schnell sehen, welche Väter häufiger vorkamen bzw. welche selten oder gar nicht.

Melkende Klassen Holsteins
Anzahl der Anmeldungen durch die Züchter nach Vätern (lt. Katalog)
-junge Kühe bis Senior-3jährig-

Bulle Anzahl
Goldwin 49
Dundee 29
Durham 10
Advent 8
Stormatic 6
Samuelo 4
...
Buckeye 2
Duplex 2
Fortune 1
Damion 1
Zenith 1

*Quelle: Holstein World - www.dairyshowsonline.com


RK





Druckversion des Artikels | Artikel als Email weiterleiten