HOME     |     KONTAKT


Suche  

Semex News

Bullenkatalog Frühjahr 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Bullenkatalog 2022
Der Bullenkatalog Dezember 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Bullenkatalog August 2021
Der Bullenkatalog August 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Zuchtwertschätzung August 2021
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...
Nele Kurz und Sören Bundt, die Reprocoaches bei Semex
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...
Ranger Red - der Nr. 1 Holsteinbulle
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...

Auflistung aller Artikel
Kanada hautnah
Artikel gepostet am Februar 24, 2010, 04:18:24

Nachzuchtbesichtigung im Februar 2010 In der vergangenen Woche konnte unser Mitarbeiter Rolf Klöcker Töchter verschiedener Vererber in der kanadischen Provinz Quebec ansehen. Lesen Sie hier seine Beurteilung:

AUDACITY-Red
(Talent x VG-87 BW Marshall x VG-86 Rudolph x VG-87 Jubilant)
13 Töchter in 7 Herden, 1. Laktation
Die homogene Nachzuchtgruppe von AUDACITY zeigte eindrucksvoll den Einfluß seines Vaters Talent. Die gesehenen Audacity-Töchter sind sehr milchtypische, deutlich überdurchschnittlich große, jugendliche Kühe mit fast ausnahmslos geneigten, breiten Becken, starker Nierenpartie, sehr hohen und breiten Hintereutern sowie einer sehr wünschenswerter Hinterstrichplatzierung und in fünf Fällen einer tendenziell weiteren Platzierung vorne. Die Vordereuter sind fest aufgehängt und die Eutertextur ist als sehr gut zu beschreiben.
Die Fundamentvererbung ist ähnlich wie die seines Vaters. Die Sprunggelenke könnten klarer und trockener sein und die Winkelung ist im Schnitt eher steiler, bei einigen Töchtern aber auch leicht gewinkelt. Audacity sollte am besten auf starke Kühe mit breiter Vorhand und sauberen Knochen angepaart werden, zur durchschlagenden Verbesserung der Euter und der Becken.


Audacity Tochter: Orvancy Audacity Wonder Red


BACHELOR
(Laudan x EX Stormatic x VG-88 Bellwood x EX Rudolph)
6 Töchter in 6 Herden, 1. Laktation
Bisher wurden nur 26 Töchter von BACHELOR klassifiziert, daher sind von der Besamungsstation CIAQ nur wenige Töchter lokalisiert worden. Die besichtigten Töchter sind gut mittelrahmige, sehr korrekte junge Kühe mit ebenen bis geneigten, genügend breiten Becken, korrekt eingeschienten, steileren Beinen, mittelhohen Trachten und sauberen Knochen. Die Euter sind als sehr gut zu beurteilen, was die Aufhängung und Strichverteilung angeht. Insgesamt betrachtet ist die Anzahl von 6 Töchtern nur bedingt aussagekräftig. Die gesehenen Bachelor Töchter vermitteln jedoch den Eindruck, dass wir hier einen Vererber haben, der unkomplizierte, korrekte Kühe hinterlassen kann, die für viele Milchproduzenten gute Arbeit leisten können. Die Leistungsabweichungen seiner Töchter zeigen einen positiven Trend.


KNOWLEDGE
(Freelanze x VG-88 James x VG-87 Storm x VG-87 Mandel)
8 Töchter in 8 Herden. Alle in der zweiten Laktation
Nachdem wir bereits eine Besichtigung der Töchter in der ersten Laktation durchgeführt hatten, war es für uns wichtig zu sehen, wie sich diese Kühe zur zweiten Laktation hin weiterentwickelt haben. Die gesehenen Töchter konnten ausnahmslos begeistern! Es handelt sich um mittelrahmige, sehr harmonische, milchbetonte Kühe mit besonders breiten, ebenen Becken, extrem hohen und breiten Hintereutern, einer idealen Strichverteilung und bemerkenswert guten Fundamenten. Er sollte als Exterieurvererber genutzt werden, der besonders die Euter in allen Belangen verbessert, der Stil und Milchcharakter hinzufügen kann und der in Punkto Beckenbreite schnell helfen kann. Um die besten Resultate zu erzielen, sollte er an starke Kühe mit hohem Klauenrand angepaart werden.


Gillette JORDAN
(Goldwin x EX Durham x EX Leadman x EX Darryl)
15 Töchter in 12 Herden. Alle 1. Laktation
JORDAN ist der erste Goldwin-Sohn aus dem Semex Programm. So, wie es jetzt aussieht, wird er seinen ersten offiziellen Leistungszuchtwert im April um drei Töchter verfehlen und somit erst im August herauskommen. Trotzdem wurden bereits 45 Töchter klassifiziert, die ihm eine gute Rate von 73% Good Plus und besser klassifizierten Töchtern bescheren.
Die besichtigten Töchter sind schwarze, sehr korrekte Qualitätskühe mit besonders guten Eutern und hervorragenden Knochen. Es handelt sich um gut mittelrahmige Kühe mit sehr guten Übergängen, meist passend geneigten mittelbreiten Becken und sehr breit aufgehängten Eutern, die vorne sehr gut in die Bauchdecke übergehen und über eine gute Strichverteilung verfügen. Tendenziell sind die Striche etwas kürzer. Jordan scheint, wie sein Vater, ein absoluter Qualitätsgeber zu sein, der besonders mit großen, stabilen Kühen angepaart die besten Resultate bringen wird.


Euter einer Jordan Tochter


Gillette WINDSTORM
(Modest x VG-88 Blitz x VG-86 Braedale Second Cut)
15 Töchter in 13 Herden, 1. Laktation
WINDSTORM wird im April seinen ersten offiziellen Zuchtwert bekommen. 120 Töchter wurden bereits klassifiziert. Die 15 besichtigten Töchter sind besonders großrahmige, lange Kühe mit ordentlicher Vorhand, im Schnitt guter Stärke und guter Rippenausprägung. Die Becken sind eben bis geneigt, die Fundamente ordentlich, teils steiler mit mittelhohen Trachten. Die Euterqualität ist sehr gut. Es handelt sich um hoch aufgehängte Euter mit guter Textur und sehr guten Vordereutern. Die Hinterstrichplatzierung ist eng. Die Nachzuchtgruppe war zwar nicht so einheitlich wie die von Audacity oder Jordan, trotzdem machten die Einzelkühe einen hervorragenden Eindruck. Die Leistungsabweichungen der Töchter sind enorm und versprechen hohe Zuchtwerte für Milch und Exterieur.


Windstorm Tochter: Brierhill Windstorm Derby


MR BURNS *RF
(Thunder x VG-87 Storm x VG-85 Astre x VG-87 Skyler Chief)
12 Töchter in 11 Herden, 1. Laktation
Quasi nebenbei wurden 12 MR BURNS Töchter aus dem Wiedereinsatz gesehen. Ich war begeistert von den enorm breiten und hoch aufgehängten Eutern, von den guten, straffen Fundamenten und ich war überrascht von der Substanz, die die gesehenen Töchter mitbrachten. Besonders zu erwähnen ist hier Clovis Mr Burns Rebette, die bereits 16 Tage nach der Kalbung mit 85 Punkten bewertet wurde und in der sog. "midround" sicher zwei bis drei Punkte zulegen wird.


Mr Burns Tochter: Iceberg Mr Burns Evan


Außerdem konnte ich noch zahlreiche BUCKEYE Töchter sehen und obwohl er in der Provinz Quebec bei weitem nicht so stark genutzt wurde wie sein väterlicher Halbbruder DOLMAN war der Qualitätsunterschied deutlich sichtbar. Die Buckeyes sind zweifellos nicht so groß und stark, besitzen aber deutliche Vorzüge im Euter und Beckenbereich, im Vergleich zu den Töchtern von Dolman. Interessant waren auch die vielen jungen Töchter von TRIBUTE, der als einer der Repromix Bullen (Cocktail aus einem Holstein und zwei Fleischrasse Bullen für besonders hohe Befruchtungsraten) stärker genutzt wurde. Diese Kühe sind unfertige, klare Kühe mit hervorragenden Eutern und sehr guten Fundamenten.








Druckversion des Artikels | Artikel als Email weiterleiten