HOME     |     KONTAKT


Suche  

Semex News

Bullenkatalog August 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Zuchtwertschätzung August 2022
Wenn sich auf den Feldern die Getreideernte dem Ende neigt, dann ist immer die Erntezeit f&A...
Bullenkatalog Frühjahr 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Bullenkatalog 2022
Der Bullenkatalog Dezember 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Bullenkatalog August 2021
Der Bullenkatalog August 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Zuchtwertschätzung August 2021
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...

Auflistung aller Artikel
Nachzuchtbesichtigung in Kanada August 2010
Artikel gepostet am August 12, 2010, 11:23:00


Goldwin und Durham...diese beiden Bullen sind sicherlich unterschiedlich in ihrem Vererbungsmuster, gelten weltweit aber als Kuhmacher erster Güte. Kombiniert man diese beiden Bullen miteinander, erhält man Qualität, außergewöhnliche Euter und Kühe, die für alle modernen Milchproduzenten das heutige Zuchtziel demonstrieren. Unsere Bullen Jordan, Jerrick und Seaver sind die besten Beispiele dafür. Lesen Sie hier die Beschreibung der besichtigten Töchter dieser Top-Vererber.


Campagna Jordan Nariannemehr Bilder

Gillette JORDAN

Goldwin x EX Durham - 3 Gen EX in Folge
18 Töchter in 15 Herden, 1. Laktation
Gebiet: Quebec

Wir haben bereits im Februar ein Gruppe von JORDAN Töchtern gesehen und jetzt im August einige zusätzliche. Mit jeder weiteren Tochter steigt die Begeisterung. JORDAN Töchter sind die besonderen Kühe in den Ställen. Sie sind oft die besten Jungkühe in den Herden und werden von den Besitzern in höchstem Maße gelobt. JORDAN gehört in Kanada momentan zu den beliebtesten Bullen für ET Spülungen.

Der Name JORDAN wird in den kommenden Jahren ein Synonym für herausragende, moderne Kühe sein, für außergewöhnliche Euter, für Langlebigkeit und Agilität und für Zufriedenheit. JORDAN Töchter begeistern ganz einfach. Hat man eine gesehen, hat man alle gesehen. Die besichtigte Gruppe der JORDAN Töchter ist enorm einheitlich. Es handelt sich meist um schwarze, seidige, im passenden Rahmen stehende harmonische, ausbalancierte und korrekte junge Kühe mit sauberen Knochen, guten Beinen und Klauen sowie herausragenden Eutern! Die Leistungen der Töchter sind sehr gut, besonders die Abweichungen der Inhaltsstoffe sind im Vergleich zu den Altersgenossen sehr positiv.

Die Töchter erinnern zweifellos an die von Goldwin aber die JORDANs sind offener in der Rippenstruktur und im Schnitt vielleicht etwas ausbalancierter. JORDAN sollte am besten auf frühreife Blutlinien, also auf starke, derbere Kühe zur Verbesserung der Euter, des Milchcharakters und der Qualität schlecht hin zum Einsatz kommen. Jordan ist ein idealer Färsenbulle (107)!

Loyalea Jerrick Becky

Gillette JERRICK

Goldwin x EX Durham
15 Töchter in 11 Herden, 1. Laktation
Gebiet: Eastern Breeders, Ost-Ontario

JERRICK ist der Vollbruder von Jordan und seine Töchter spiegeln die Qualitäten von Goldwin und Durham sehr gut wieder. Bei den besichtigten Töchtern handelt es sich um gut mittelrahmige, meist dunkel gezeichnete, stilvolle Kühe mit mehr Rippentiefe und Offenheit, als man vielleicht erwartet. Es sind milchtypische, offene, junge, unfertige Kühe mit meist guter Nierenpartie, meist ebenen bis leicht geneigten Becken, die eine gut durchschnittliche Breite zeigen. Bemerkenswert sind die wunderschön geformten, drüsigen Qualitätseuter, die ein starkes Zentralband besitzen, hinten gut aufgehängt sind und vorne fest in die Bauchdecke übergehen. Die kürzeren Striche sind teils enger platziert. Die Hinterbeine neigen im Schnitt zur steileren Seite, sind leicht hackeneng und verfügen über ordentliche Klauen. JERRICK sollte am besten mit starken, frühreifen Kühen verpaart werden, zur Verbesserung der Euter und des Milchausdrucks.
Das Temperament und die Melkbarkeit wurden von den Besitzern nie beanstandet. Leistungsmäßig lagen die besichtigten Töchter was die Milchmenge angeht im gut mittleren Bereich, im Vergleich zu den gleichaltrigen Herdengenossen, in den Inhaltsstoffen über dem Schnitt.

JERRICK ist ein Färsenbulle mit einem Zuchtwert von 108. Er wird starke Zuchtwerte für die Gesundheitsmerkmale erhalten und er wird gesext verfügbar werden!

Boily Seaver Cacaouettemehr Bilder

R-E-W Sea

Goldwin x VG-88 2Y Durham - 5 Gen VG oder EX
7 Töchter in 7 Herden, 1. Laktation
Gebiet: Quebec

Die besichtigten SEAVER Töchter geben ein einheitliches Bild ab. Es sind starke, sehr gut entwickelte Kühe mit meist offener und tiefer Rippenstruktur sowie einer starken Nierenpartie und im Schnitt geneigten Becken. Die Beine besitzen meist etwas mehr Knochensubstanz als man es erwarten würde und sie sind leicht hackeneng eingeschient. Die drüsigen Euter haben eine hervorragende Textur, sind gut aufgehängt und besitzen teils enger platzierte Striche. Die gesehenen Töchter von Seaver sind auffällige junge Kühe und waren meistens die besten Jungkühe in den oft schwachen Herden. Die Leistungsabweichungen zu den jeweiligen Herdengenossen waren sehr gut.


Weitere Nachzuchten, die besichtigt wurden

Desdeuxlacs Fever Jana mehr Bilder

Crackholm FEVER

Goldwin x EX-92 Blitz
- aus der Familie, die auch Rudolph hervorgebracht hat!
11 Töchter in 11 Herden, 1. Laktation
Gebiet: Quebec

FEVER ist in Ontario und Quebec momentan der absolute Verkaufsschlager für Semex und wird sehr häufig für ET Spülungen eingesetzt. Sein besonderes Pedigree sowie die außergewöhnlich guten Einstufungsergebnisse seiner Töchter haben diesen Bullen an die Spitze der Beliebtheitsskala katapultiert. Bislang wurden 108 Töchter klassifiziert, 87 % davon wurden Good Plus oder besser bewertet. Das sind bisher unerreichte Werte in der Geschichte des kanadischen Herdbuchs. Bereits 13 Töchter wurden Very Good bewertet!
Die besichtigten Töchter bilden eine fast unglaublich einheitliche Gruppe von jungen, korrekten Kühen, die Raffinesse und Stil sowie Substanz, Kern und Stärke besitzen.

FEVER Töchter sind sehr rahmige junge Kühe mit guter Körpertiefe und einer sehr guten Rippenwölbung, exzellenten, passend geneigten Becken von guter Breite, sehr guten Beinen mit sauberen, trockenen Knochen und guter Knochensubstanz, sehr guten Füßen sowie flachen, hinten breit aufgehängten Eutern mit starkem Zentralband und fest aufgehängten Vordereutern.

FEVER ist ein Stempelbulle, der unabhängig von der Muttergrundlage sein Vererbungsmuster weitergibt. Seine Töchter sind in allen Körpermerkmalen sehr straff angelegt und vermitteln den Eindruck, als würden sie lange in den Herden bleiben und sich zu wunderschönen alten Zuchtkühen entwickeln. FEVER kann breit genutzt werden. Mit einem Zuchtwert für das Abkalbeverhalten von 101 kommt er auch für Färsenbesamungen in Frage.

Fanico Jack Lola

Ginary JACK

Goldwin x VG-87 Allen
7 Töchter in 7 Herden, 1. Laktation
Gebiet: Quebec

JACK hat ganz offensichtlich das Beste von Goldwin und Allen in seinen Genen. Diese Kombination ist ja bekanntermaßen eine logische Anpaarung und hat sehr oft besonders gute Resultate erzielt. Die besichtigten Töchter sind rahmige, starke Kühe mit guter Vorhand und teilweise extrem tiefer Rippe. Die Euter sind teils absolute Spitze mit einer breiten Aufhängung und einer sehr guten Textur. Die Beine neigen deutlich zur steileren Seite und besitzen meist mehr Knochensubstanz. Die Klauen sind sehr ordentlich.

JACK wird Kühe mit Kern, Stärke und guter Knochensubstanz hinterlassen, die hervorragende Euter besitzen. Kühe, die mit weiteren Laktationen hohe Milchleistungen problemlos bewältigen können und gute Zuchtkühe sein werden.

Miclo Dundas

Stantons DUNDAS

Dundee x VG-85 Convincer
- aus der Rudolph Stress Familie, 8 Gen VG oder EX
6 Töchter in 6 Herden
Gebiet: Quebec

DUNDAS besitzt ein nicht alltägliches Predigree und wird vielleicht einer der wenigen Dundee Söhne sein, die in den Wiedereinsatz kommen. Er ist der mütterliche Halbbruder von Stantons Steady, der in Kanada zu den beliebtesten Einsatzbullen gehört.

Die besichtigten Töchter von DUNDAS bilden eine nicht ganz so einheitliche Gruppe wie das bei den Goldwin Söhnen der Fall ist, trotzdem erinnern seine Töchter oft an Dundee. DUNDAS Töchter sind im Schnitt recht starke Kühe mit breiten, teils ebenen und teils geneigten Becken, passend gewinkelten, leicht hackenengen Beinen und recht guten Klauen. Die Eutervererbung ist zweifellos das Glanzstück von DUNDAS. Vorne meist sehr fest aufgehängt mit Adern über dem Euter, hinten hoch und überdurchschnittlich breit angehängt mit starkem Zentralband und teils enger platzierten Strichen. Die Leistungen der gesehenen Töchter waren ordentlich, trotzdem sollte er auf milchtypische Kühe mit langem Hals und flachen Knochen angepaart werden, zur Verbesserung der Euter und zur Nutzung seiner etwas anderen Blutführung.

Barvel Longtime Abbie

Regancrest LONGTIME

13 Töchter in 11 Herden, 1. Laktation
Gebiet: Zentral Ontario

LONGTIME ist ein Shottle Sohn aus einer VG Stormatic, die wiederum eine Tochter der legendären Regancrest-PR Barbie EX-92 ist. Davor steht eine EX-92 Juror, eine EX-90 Aerostar, eine EX-91 2E Chief Mark und schließlich eine EX-90 Chairman. Somit bietet Longtime ein sehr exklusives wie auch interessantes Pedigree.

Die besichtigten Töchter von LONGTIME bilden eine einheitliche Gruppe von starken, gut entwickelten Kühen, die milchleistungsmäßig fast ausnahmslos hoch über den Herdengefährten liegen. Es handelt sich um Kühe mit langem Hals, guter Schulter und hervorragend gelagerten Becken, die eine moderate Breite aufweisen. Sie besitzen tendenziell steilere, leicht hackenenge Beine, extrem gute Klauen und eine straffe Fesselung. Die flachen Euter bestechen durch eine meist starke Beaderung und ein gutes Zentralband. Die meist enger platzierten Striche sind im Schnitt etwas dünner. Die Hintereuteraufhängung ist mittelhoch und -breit und vorne meist von guter Länge und Form. Insgesamt besitzen die Euter eine attraktive Form. Die Melkbarkeit und das Temperament der LONGTIME Töchter wurden in jedem Fall gelobt.

LONGTIME ist ein Leistungsvererber, der Stärke hinzufügt und die Becken und die Füße schnell verbessern kann. Er sollte an milchtypische Kühe mit schräger, offener Rippe sowie flachen Knochen angepaart werden, also ähnlich wie Shottle selbst.

Neben den angesprochenen Bullen wurden noch einige Töchter der neuen Bullen BUTTERFLY (Modest x Allen), SID (Mr Sam x Finley) und LUREK (Goldwin x Durham) gesehen.

Die besichtigten BUTTERFLY Töchter (4) sind besonders starke, mittelrahmige Kühe mit besonders tiefer Rippe und offensichtlich sehr guten Eutern.
SID Töchter erscheinen momentan in den Hitlisten der Einstufungen. 78% seiner bislang klassifizierten Töchter sind Good Plus oder Very Good bewertet. Die gesehenen Töchter (4) sind mittelgroße Kühe mit stärkeren Knochen und herausragenden Eutern. Besonders die extrem hohen Hintereuter begeistern.
LUREK stammt aus der Durham Tochter Delaberge Durham Luciole VG-87. Ein Besuch der Delaberge Herde zeigte sehr eindrucksvoll die Vererbungsstärke und Qualität dieser hervorragenden Kuhfamilie. Lurek wird ebenfalls als hoher Typvererber gehandelt. Es konnten quasi nebenbei lediglich drei Töchter besichtigt werden die aber sehr ähnlich waren. Sehr milchbetonte, scharfe, stilvolle Kühe mit hervorragenden Hintereutern und extrem guter Textur. Eine Tochter ist mit 88 Punkten bewertet, eine selten vergebene Note für junge Kühe in Kanada und noch seltener für Kühe, die aus dem Testeinsatz stammen.


RK



Druckversion des Artikels | Artikel als Email weiterleiten