HOME     |     KONTAKT


Suche  

Semex News

Zuchtwertschätzung August 2022
Wenn sich auf den Feldern die Getreideernte dem Ende neigt, dann ist immer die Erntezeit f&A...
Bullenkatalog Frühjahr 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Bullenkatalog 2022
Der Bullenkatalog Dezember 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Bullenkatalog August 2021
Der Bullenkatalog August 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Zuchtwertschätzung August 2021
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...
Nele Kurz und Sören Bundt, die Reprocoaches bei Semex
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...

Auflistung aller Artikel
SEMEX-Genetik erfolgreich auf der RUW-Färsenschau in Krefeld
Artikel gepostet am März 31, 2011, 09:39:48



Grand Champion:
AH Jasper Samanta
von Stefan Engel aus Hetzerath
Am Mittwochabend des 30. März fand in Krefeld die 28. Färsenschau der Rinder Union West (RUW) statt. Vor gut besuchten Rängen der Niederrheinhalle, präsentierten sich insgesamt 112 junge Kühe in 8 schwarzbunten und 4 rotbunten Klassen.


Bereits in der ersten Gruppe konnte die schicke, euterstarke, schwarzbunte MR BURNS-Tochter Fair Fancy aus der Zucht von Bernd Lohmann aus Hückeswagen, mit einer 1b-Platzierung voll überzeugen. Vor ihr ging nur die sehr korrekte Carmano-Tochter Music, die später auch den Reservesieg holte.
In einer weiteren schwarzbunten Gruppe unterstrichen zwei tiefschwarze GOLDWIN-Töchter die Vererbungskraft ihres Vaters. BaS Fennek von der Bange GbR aus Seibersbach und Lady aus dem Stall von Arnold Bienen-Scholt aus Kranenburg bestachen vor allem durch ihre seidigen sehr hoch aufgehängten Eutern sowie durch ein bestes Fundament sowie einem sehr gutem Entwicklungspotential.

In der vierten Färsenklasse ging die DEREK-Tochter Galaxy aus einer Outside Mutter auf 1b. Dieser sehr ausgewogenen junge Kuh von Karl-Heinz Kirch aus Fisch, wurde vom souveränen Preisrichter Jürgen Ballmann aus Ostercappeln das beste Euter dieser Klasse bescheinigt.
In einer weiteren Schwarzbuntklasse konnte die MR BURNS-Tochter Mrs. Burns aus der Zucht von Franz Josef Biermann aus Eslohe, durch ihre frische im Euter und ihr hervorragendes Seitenbild begeistern. Hierfür wurde sie mit einer 1a-Platzierung belohnt.


Ein absolutes Highlight der Schau bildete das Spitzenduo der nächsten Gruppe. Die 1a-Färse, die JASPER-Tochter AH Samanta von Stefan Engel aus Hetzerath, wurde anschließen auch zum Grand Champion des Abends gekürt. Diese extrem milchtypische, tiefschwarze Kuh konnte in allen Merkmalen absolut überzeugen. Einen hochverdienten 1b-Preis holte sich die GOLDWIN-Tochter WIT Lucife von Thomas Wiethege aus Halver. Ringrichter Jürgen Ballmann lobte ganz besonders ihr "unglaublich breites und hohes Hintereuter". Mit Sicherheit werden diese beiden Ausnahmekühe die Schauszene der nächsten Jahre mitbestimmen.


Den Gesamtsieg bei den Rotbunten sicherte sich Thomas Wiethege mit seiner Typvollen Advent-Tochter Roseanne. Durch den enormen Kaliber und dem hervorragenden Fundament ist der Einfluss von Outside als MV unverkennbar. Knapp hinter der Siegerin sicherte sich die MR BURNS-Tochter ZS Finale, von der Zens GbR aus Musweiler den Reservesieg der Rotbunten. Hingucker bei dieser sehr feinzelligen Färse war vor allem das sehr drüsige, feste Euter und das absolut tadellose Fundament.



CP



Druckversion des Artikels | Artikel als Email weiterleiten