HOME     |     KONTAKT


Suche  

Semex News

Bullenkatalog Frühjahr 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Bullenkatalog 2022
Der Bullenkatalog Dezember 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Bullenkatalog August 2021
Der Bullenkatalog August 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Zuchtwertschätzung August 2021
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...
Nele Kurz und Sören Bundt, die Reprocoaches bei Semex
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...
Ranger Red - der Nr. 1 Holsteinbulle
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...

Auflistung aller Artikel
Nachzuchttour und Bericht zur Zuchtwertschätzung im April 2011!
Artikel gepostet am April 8, 2011, 07:18:20


SEMEX steht für "Seeing is believing", dies ist ein sichere Grundlage der Vererberselektion aus dem Hause SEMEX. Ebenso hat nun auch die April-Zuchtwertschätzung stattgefunden.


Windbrook Töchter


Semex-Nachzuchtbesichtigung in Kanada Kurz vor der Schätzung führte unser Semex Deutschland Mitarbeiter Christian Wiechers eine Nachzuchttour in Kanada durch, um die bereits von Rolf Klöcker gesammelten hervorragenden Eindrücke der Töchter von Jordan, Fever, Sid, Jerrick und Sea (in der 2. Laktation), vom August letzten Jahres, eindrucksvoll zu bestätigen.

Um es bereits hier im Bericht vorweg zu nehmen: es war eine der beeindrucktesten Touren, die von Semex Deutschland im Rahmen der Besichtigung von Mehrkalbskühen durchgeführt wurde. Die häufig noch frisch in der 2. Laktation befindlichen Töchter wussten auch diesmal voll und ganz zu überzeugen. Neben der Semex Deutschland-Besichtigung bestätigen dies auch viele weitere Personen, die ebenfalls eine Nachzuchttour gefahren sind.


April Zuchtwertschätzung einmal "nüchtern" betrachtet Die April-Zuchtwertschätzung wird sicher nicht als eine spektakuläre Schätzung beschrieben werden. Die Goldwin-Söhne haben teilweise mit dem folgenden Phänomen zu kämpfen. Aufgrund der Tatsache, dass viele Töchter (noch sehr früh in der 2. Laktation stehend) in die jetzige Schätzung "rutschten" und besonders wegen der diesbezüglich sehr zeitnah stattfindenden starken Basisanpassung von immerhin über 140 LPI Punkten, musste auch Jordan diesmal einige LPI-Verluste hinnehmen. Übrigens, sein Vater Goldwin hatte seinerzeit dieselbe Prozedur durchlebt. Bei Goldwin wissen wir heute mehr denn je: Er ist der beste Holsteinvererber weltweit.


Semex - volle Überzeugung mündet in eine starke Zukunft Wenn Sie nun auch den Nachzuchtbericht in Folge lesen und auch die Töchterbilder sehen, werden Sie feststellen, warum wir von Jordan und den weiteren gesehenen Bullen mehr als überzeugt sind und die Nachfrage National und international aktuell sogar wieder ansteigt, schließlich haben wir neben hohen Erwartungen auch sehr großes Vertrauen.

Windbrook: weiter die Nr. 1 der Semex Vererber in Kanada mit nun 128 Töchtern, lesen Sie auch hier den Nachzuchtbericht. Fever, Manifold und Eight sind zweifelsohne die Gewinner dieser Schätzung! Alle drei könnten nicht unterschiedlicher sein, Fever ist der Exterieurspezialist neben Sid und Windbrook und konnte sich in der Leistung verbessern. Diese Bullen sind die genau richtige Riege für viele diesjährige Anpaarungen.
Der weltweit stark genutzte Bullenvater Lauthority, von dem nur sehr wenig Sperma aufgrund von Nachfrage und Produktion zur Verfügung steht, konnte seine starke Position in Kanada festigen und ist nun der höchste weltweite verfügbare Goldwin Sohn mit plus 17 für Typ in Canada und 104 Melkbarkeit!

Erfreulich ist auch die stabile Entwicklung der beiden Shottle Söhne Longtime mit 130 RZG und seinem Neffen Baltimor, letzterer ist der Vollbruder zu Braxton dem höchsten Exterieurvereber der USA. Ladner, Lakota und Sid konnten ihre Zahlen mit steigender Töchterzahl weiter festigen und gehören allesamt zu den am stärksten genutzten Bullen in unserem Angebot.


Neue Vererber mit alternativer Blutführung Von den neuen töchtergeprüften Bullen sind folgende Bullen besonders zu erwähnen:
  • Sleeman (Marion x VG Freelanze x VG Allen x VG Rudolph) aus dem Herzen der Spottie Familie. Über 2.000 kg Milch neutrale Eiweißprozente mit gutem Geburtsverlauf, machen Sleeman zu einer sehr interessanten Blutalternative, mit fast 70 kg Eiweiß, weltweit.
  • Lessentiel (More Halbruder zu Lauthority) ist ebenso eine willkommende Blutalternative da More nicht so stark in Deutschland genutzt wurde. Er steht mit 123 im Fundament und 121 für Euter inkl. abfallendem Becken in hohen Positionen und kann breit genutzt werden.
  • Shocker (Shottle x Durham Lucille) hat 128 RZG, 1.300 kg Milch, gute Melkbarkeit und sehr viel Dairy Strenght!



Masterseries Bullen voll und ganz bestätigt Die sicher geprüften Bullen, sprich die Masterseries-Vererber mit 99 % Sicherheit haben den Test der Zeit bewiesen und auch bestanden. Mit Buckeye, Ashlar, Bolivia und Mr. Burns stehen gleich mehrere exzellente Vererber zur Verfügung, die über all die Jahre die gesteckten Erwartungen aus dem Wiedereinsatz bestätigt haben.


Semex Nachzuchtbericht nach dem Motto "Seeing is Believing" Lesen Sie hier nun bitte den Nachzuchtbericht von Christian Wiechers getreu dem Motto
"Seeing is Believing":


Nachzuchtbericht März 2011


Wie Sie es gewohnt sind, reisen wir regelmäßig nach Kanada, um uns für Sie die Nachzucht der aktuellen Bullen direkt vor Ort in den Ställen anzuschauen. Diese Nachzuchttour stand mehr im Rahmen der schon bekannten Vererber als der ganz neuen. Ziel war es, Töchter in der 2. Laktation von den Bullen zu sehen, die Sie seit Herbst so stark nutzen. Und um es vorweg zu nehmen- tun Sie dies weiterhin, denn Bullen wie Jordan, Sea, Fever und Sid sind mit ihren Qualitäten zeitlose Bullen, an denen Sie lange viel Freude haben werden und die weiterhin ihren starken Einsatz wert sind.


Campagna Jordan Nariannemehr Informationen

Gillette JORDAN

Goldwin x Durham x Darryl
11 Töchter, 9x 2 Lak. , 2 Ende 1 Laktation


JORDAN konnte mit den gesehen Töchtern die bereits bekannten Kommentare mehr als eindrucksvoll untermauern. Immer dunkel gezeichnet, bestechen sie durch ihre Einheitlichkeit und einen unglaublichen Arbeitswillen.
Die JORDAN Töchter haben viel Rippe und Futterraum gewonnen, obwohl sie nur durchschnittlich groß sind. Es sind extreme, klare, dairy Kühe, die einen feinen Hals haben, eine feste Oberlinie besitzen und ganz fest zusammengesetzt sind. Die Becken verfügen über eine ordentliche Breite und sind in der Regel leicht geneigt bis eben. JORDAN Töchter sind sehr mobile Kühe mit ganz klaren Fundamenten die korrekt gewinkelt und hin und wieder eine Spur hackeneng sind, wie man dies sehr häufig bei dieser Sorte Kühen findet. Glanzpunkt sind mit Sicherheit die Euter, von extrem feiner Textur, mit einem sehr starken Zentralband versehen. Sie sind fest angehängt mit gutem Übergang in die Bachdecke und fantastischen Hintereutern ausgestattet. Die Strichplatzierung ist eher enger. Von allen Besitzern wurde die niedrige Zellzahl gelobt. Das Melkverhalten ist tendenziell etwas unruhiger beim Anmelken, tut der großen Besitzerzufriedenheit aber kein Abbruch.

Setzen Sie JORDAN auf starke, rahmige Tiere ein und Sie werden beste Resultate erzielen. Töchter von Dolman, Ice Pack, Samuelo, Damion, Alliance, Fieldhouse, Lheros, Gibson, Modest sind logische Anpaarungen.








Loyalea Jerrick Beckymehr Informationen

Gillette JERRICK

Goldwin x Durham x Darryl
8 Töchter, 5 x 2. Laktation, 3 Ende 1. Laktation

Auch von Jordans Vollbruder JERRICK konnten auf dieser Tour einige Töchter besichtigt werden.
Wie erwartet ergeben sich deutliche Parallelen und die Frage, wer nun der bessere ist, konnte auch auf dieser Tour nicht eindeutig geklärt werden. JERRICK Töchter sind ebenso dunkel gezeichnet und einheitlich wie wir das von Jordan kennen. Sie sind mittelrahmig und die gesehen Töchter waren vielleicht eine Spur kräftiger und nicht ganz so dairy wie die Jordans. Bei ordentlicher Körpertiefe und fester Lendenpartie sind die Becken eben gelagert und von guter Breite. Die Euterqualität ist eine seiner größten Stärken, ebenso mit allerbesten Hintereutern ausgestattet und viel Zentralband versehen. JERRICK Töchter bewegen sich auf korrekt gewinkelten, trockenen Beinen mit guten Klauen. Die Bewegung der gesehenen Töchter war absolut wünschenswert.

JERRICK Töchter sind sehr harmonische Kühe, die komplett und fehlerlos erscheinen und durch beste Eutergesundheit gefallen. Sie werden sehr lange in den Herden bleiben können. Die Besitzerzufriedenheit war absolut positiv. Jerrick kann ähnlich wie Jordan angepaart werden.



Micheret Alexandra Sidmehr Informationen

Pine Tree SID

Mr. Sam x Finley x Rudolph
9 Töchter, 7 x 2 Lak. / 2 x 1 Lak.


SID ist spätestens seit seinem deutlichen Zugewinn im Dezember einer der meistdiskutierten Bullen.
Mit + 19 für Exterieur ist er einer der besten Typ Bullen der Welt, und wenn man einige Töchter gesehen hat, weiß man sehr schnell warum. Die gesehen Kühe waren immer die besten Typ Kühe in den Herden und SID drückt seinen Töchtern einen ganz besonderen Stempel auf. Um es in einem Satz zu beschreiben- "dairy Strenght in Perfektion". Es handelt sich um große, lange Kühe mit einer seltenen Kombination aus Milchtyp und Stärke. SID Töchter verfügen über einen langen feinen Hals und Kopf und trotzdem sind sie breit und tief in der Brust. Sie haben eine lange Mittelhand mit einer unglaublichen offenen, gewölbten, langen Rippe, mit viel Flanke und fester Oberlinie. Die Becken sind, wie es auch sein lineares Profil aussagt, eher eben bis leicht ansteigend. Hier sollte auf einen Ausgleich auf der Mutterseite geachtet werden. In der Beckenbreite ist er weit überdurchschnittlich. Die Euter gefallen durch ihre Beaderung und Textur, die langen festen Voreuter und das starke Zentralband. Die Hintereuter sind durchweg breit und gut aufgehängt. Die Striche sind eine Spur länger und meist enger platziert. Im Fundament fällt die absolut gute Knochenqualität und die saubere Einschienung auf, während die Fessel tendenziell etwas länger ist und mit etwas flacheren Trachten, wie man es von Rudolph kennt, versehen ist. Viele seiner Töchter werden in der 2. Laktation sehr gut eingestuft. Zurzeit sind 88 SID Töchter eingestuft, 80% sind 80 Punkte und höher klassifiziert und 12 sind sehr gut eingestuft. Davon 1 x VG 89 und 2 x VG 88.

Sid ist ein außergewöhnlicher Bulle, der derzeit kaum zu vergleichen ist, richtig angepaart wird er Schaukühe und allerbeste Verkaufsfärsen hinterlassen. SID sollte bei Kühen mit geneigten Becken und starken Füssen genutzt werden, besonders empfehlen sich Goldwyn und Talent Töchter aber auch die zahlreichen Ashlar Jungrinder bei uns. Ebenfalls könnte Ramos und speziell Outside Blut eine gute Kombination sein.




Desdeuxlacs Fever Jana mehr Informationen

Crackholm FEVER

Goldwyn x Blitz x Rudolph
8 Töchter, alle 2 Laktation.


Ein Bulle, der im vergangen Herbst aufgrund der hohen Nachfrage sehr knapp verfügbar war, ist FEVER. Als Goldwyn x Blitz x Rudolph ist er etwas anders gezüchtet als die meisten Goldwyn Söhne.
Seine Töchter sind ganz andere Kühe als die Jordan Töchter. FEVER Töchter sind weit überdurchschnittlich in Größe und Länge. Sie verfügen über eine sehr feste Lendenpartie und zeigen die leicht geneigten Becken mit mittiger Umdreherposition, wie wir sie uns wünschen. Die Rippe der FEVER Töchter ist nicht so tief und offen wie die der Jordan oder Sid Töchter. Trotzdem verfügen die Kühe über viel Körper und sind sehr harmonisch in den Übergängen. Fever Töchter zeigen viel Euterqualität und besitzen breit und fest aufgehängte Hintereuter mit festem Zentralband. Vereinzelt könnten die Vordereuter etwas besser in die Bauchdecke übergehen. Die Euter werden sehr hoch über dem Sprunggelenk getragen. Die Strichplatzierung ist korrekt. FEVER kann seinen Ruf als einer der besten Fundamentvererber absolut bestätigen. Die Fundamente der FEVER Töchter sind eher etwas steiler, mit hervorragender Einschienung in der Hinteransicht und kurzen, geschlossenen Klauen. Die Knochenqualität im Hinterbein ist außergewöhnlich gut. Viele Besitzer lobten die Verbesserung zur Mutter.

Auch FEVER Töchter werden sich in der Einstufung deutlich steigern können, aktuell hat er bereits 25 Töchter in Kanada, die 85 Punkte und höher klassifiziert sind. FEVER sollte auf leistungsstarke, tiefe, offene Kühe angepaart die besten Ergebnisse liefern, z.B. Durham Blut wie Zenith, Final Cut, Lee, Pagewire, Talent, Champion oder auch Laudan Töchter.






Boily Seaver Cacaouettemehr Informationen

R-E-W Sea

Goldwyn x Durham x Airliner
5 Töchter, 4 x 2. Laktation, 1 x 1. Laktation


SEA ist sicher einer der ganz besonderen Goldwyn Söhne und wird bei uns stark genutzt.
Seine Töchter sind sehr starke Kühe mit viel Herztiefe und hoher Schulter. Die Kühe sind in sich etwas kompakter und verfügen über deutlich mehr Kondition als z.B. Jordan Töchter. Die Becken sind mit einer festen Lende versehen und eben gelagert bei guter Breite. Wie man es von vielen anderen Stärkebullen kennt, findet man auch bei den SEA Töchtern etwas mehr Knochen im Fundamentbereich. Die Fundamente sind korrekt eingeschient und verfügen über gute, geschlossene Klauen mit guter Trachtenhöhe. Glanzpunkt sind sicher die Euter, die unglaublich flach und fest in die Bauchdecke übergehen und auch hinten hoch und breit aufgehängt sind. Wie im linearen Profil konnte die etwas weitere Strichplatzierung gefallen.

Auffällig war die deutliche Leistungssteigerung gegenüber der ersten Laktation.
SEA Töchter sind sehr einfache Kühe, die einen robusten Eindruck hinterlassen und unter allen Haltungsbedingungen gut zurecht kommen werden. SEA ist ein Bulle, der sehr breit eingesetzt werden kann. Ergänzt man seine Qualitäten als Stärkebulle mit besten Eutern um die Eutergesundheit und die positive Töchterfruchtbarkeit, bieten sich viele Anpaarungspartner, wie z. B. Töchter von Lee, Buckeye, Final Cut, Talent, Pagewire, Laurin, Dolman, Mr Burns, Levin oder Laudan.

Elliotdale Windbrook Gilliemehr Informationen

Gillette WINDBROOK

FBI x Blitz x Storm
15 Töchter, alle 1 Laktation. (Meist Ende der 1. Laktation.)


Im Dezember als höchster Neueinsteiger debütiert, erregt Gillette WINDBROOK weltweites Aufsehen.
WINDBROOK ist zurzeit der am stärksten genutze Bulle in Kanada. Auf fast jedem Betrieb, der im Rahmen der Tour besichtigt wurde, egal ob Zuchtbetrieb oder nicht, wird dieser Bulle eingesetzt. Sein Vater ist der in Kanada geschätzte Mtoto Sohn Brilea FBI, der bei uns leider weniger Beachtung fand. Dagegen ist uns seine Mutterlinie sehr gut bekannt. Seine Mutter ist immer noch eine gute Index Kuh in Kanada, die viele hervorragende Töchter produziert hat. Es handelt sich hierbei um die Blitz Tochter Gillette Blitz 2nd Wind, die eine Schwester zu den bekannten Bullen Final Cut und Cutler ist. Davor finden wir keine Geringere als Braedale Gypsy Grand.

WINDBROOK Töchter gefallen aus jedem Blickwinkel. Es handelt sich um gut entwickelte junge Kühe, die fast immer wie ihr Vater gezeichnet sind. Sie können durch viel Entwicklung und Rahmen gefallen. Windbrook Töchter sind große, starke Kühe mit feinem, langem Hals und guter Schulter. Es sind Kühe mit viel Rippe und Flanke, sowie fester Lende und korrekt geneigten Becken. WINDBROOK Töchter haben immer eine angenehme Körperkondition, sie sind in der Regel nicht so scharf wie z.B. Töchter von Sid, aber trotzdem verfügen sie über sehr viel Typ. Die Breite in der Vorhand zieht sich durch die ganze Kuh, mit viel Futterraum und gewölbter Rippe und endet mit weit überdurchschnittlicher Beckenbreite.
Absolut imponierend sind die hohen, breiten Hintereuter die mit sehr viel Zentralband versehen sind und quadratisch aufgehängt sind, wie man dies z.B. von Goldwyn oder Talent kennt. Ebenso können auch die Vordereuter gefallen, die fest in die Bachdecke übergehen und mit viel Textur und Beaderung versehen sind. Die Strichlänge tendiert etwas kürzer und enger, bei guter Stärke der Zitzen.

Die Melkbarkeit wurde bei keiner gesehen Tochter als langsam eingestuft sondern immer als durchschnittlich angegeben. Es sagte aber auch niemand, dass sie sehr schnell ist. Auch im Fundamentbereich lässt Windbrook keine Schwächen erkennen. In der Tendenz ganz leicht zum steileren tendierend, sind die Hinterbeine korrekt gestellt, aus jedem Winkel aus dem man schaut. Die Knochenqualität ist besser als man es bei einem Stärkebullen erwartet. Auch die Klauen sind geschlossen und verfügen über eine gute Trachtenhöhe mit kurzem Klauendiagonal. Alle Kühe, die in Laufställen gesehen wurden, bewegten sich sehr gut und flüssig. Die Besitzer lobten immer das angenehme Temperament und uns fiel immer die Fresslust der Töchter auf. So ist es auch kein Wunder, dass sie die hohen Leistungen problemlos bewältigen können. WINDBROOK ist ein absoluter Grundlagenbulle auf höchstem Niveau, der die Fähigkeit besitzt, seiner Nachzucht seinen Stempel aufzudrücken wie es nur Bullen aus der Gypsy Grand Familie können.
WINDBROOK ist breit einsetzbar und sollte die besten Ergebnisse mit Kühen der feineren Art liefern. Gerade mit Goldwyn Töchtern kann er gut arbeiten. Auch Titanic, Talent, Buckeye, Spirte oder Zenith können gute Partner sein.






Neue Bullen

Genial Lofficiel Triomphe

Comestar LOFFICIEL

Goldwyn x Titanic x Igniter
10 Töchter, alle 1. Laktation

Ein Bulle aus der Comestar Laurie Sheik Familie der im April seinen ersten Zuchtwert erwartet, ist der Goldwyn Sohn Lofficiel, der keine geringere als die bekannte Titanic Lautamie zur Mutter hat.
Seine Töchter konnten durch viel Typ, Rahmen und Länge gefallen. Es sind klare Kühe mit viel Rippe und ordentlicher Brustbreite. Im Beckenbereich zeigten einige Töchter den Titanic Einfluss, also leicht ansteigend mit etwas weiter hinten platziertem Umdreher und einige eher das Igniter typische leicht geneigte Becken mit etwas runderen Knochen. Die Beine der gesehenen Töchter tendierten in der Regel zu einer Spur Winkel mit von hinten gesehen sehr guter Hinterbeinstellung. Die Klauen der LOFFICIELL Töchter waren korrekt. Lofficiell vererbt hoch aufgehängte Euter. Die Voreuter sind lang und fest an der Bauchdecke und zeigen eine sehr feine Textur. Die Hintereuter sind in der Regel flach und hoch angehängt, mit viel Zentralband versehen. Die Strichplatzierung war korrekt mittig.

LOFFICIELL ist ein Bulle der viel Milchtyp und sehr gute Euter vererben wird. Er sollte auf Kühe mit geneigten Becken und steilerem Hinterbein eingesetzt werden. LOFFICIELL ist färsentauglich.


Nithcrest Butze Odalys

Kerndt Premier BUTZ

Goldwyn x Morty x Patron
10 Töchter, alle 1. Laktation

BUTZ ist ein weiterer Goldwyn Sohn und geht über Morty und Patron auf die Sher-Est Saturday Familie, die auch Samuelo, Mr. Sam und Sidney hervorgebracht hat, zurück.
BUTZ Töchter sind gut mittelrahmige Kühe mit viel Stärke und Milchtyp, sowie starker Schulter und tiefer Rippe. Sie verfügen über viel Dairy Strenght und sind meist dunkel gezeichnet. Einige waren etwas unruhiger in der Oberlinie, wie man es auch bei Morty finden konnte. Die Becken zeigten eine korrekte Neigung bei überdurchschnittlicher Breite. Auch die Umdreherposition war durchweg sehr korrekt. BUTZ Töchter haben sehr feine und flache Euter, denen man die Michmenge nicht ansieht. Die Voreuter gehen gut in die Bauchdecke über und hinten sind sie sehr breit mit einem starken Zentralband aufgehängt. Die Fundamente zeigten eine wünschenswerte Winkelung und tendierten zu einem etwas flacheren Fuss und einer etwas hackenengeren Hinterbeinstellung. In der Bewegung waren die Kühe sehr flüssig und gut.

BUTZ ist ein Bulle, der eine sehr einheitliche Nachzuchtgruppe zeigen konnte. Die Kühe produzieren sehr gut und lagen fast immer deutlich über dem Herdenschnitt. BUTZ liefert viel Stärke und Milchtyp in Kombination und sollte an Kühen mit korrekten Fundamenten die besten Ergebnisse liefern.



CW



Druckversion des Artikels | Artikel als Email weiterleiten