HOME     |     KONTAKT


Suche  

Semex News

Bullenkatalog August 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Zuchtwertschätzung August 2022
Wenn sich auf den Feldern die Getreideernte dem Ende neigt, dann ist immer die Erntezeit f&A...
Bullenkatalog Frühjahr 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Bullenkatalog 2022
Der Bullenkatalog Dezember 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Bullenkatalog August 2021
Der Bullenkatalog August 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Zuchtwertschätzung August 2021
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...

Auflistung aller Artikel
Jungzüchtertag Thüringen
Artikel gepostet am April 19, 2011, 05:01:13


In Thüringen stand der vergangene Samstag ganz im Zeichen des Züchternachwuchses. Das Zucht- und Vermarktungszentrum des LTR in Laasdorf öffnete seine Tore und lud alle begeisterten Jungzüchter ein, im Landesvorführwettbewerb ihr Können unter Beweis zu stellen. Das Amt des Preisrichters übernahm souverän Knut Riehmer von der TLL Jena.


Tabea Marie Kästner
mit NM GIPSYGOLD (von GOLDWIN) aus Goldbach
Schon in der Bambinoklasse zeigten die jüngsten Teilnehmer im Alter von 5-11 Jahren mit ihren Kälbern, was sie gelernt hatten, und dass einige von ihnen später sicherlich mal "ganz oben mitmischen" können. Allen voran Tabea Marie Kästner von der Nessetalmilch GmbH Goldbach, die mit ihren 8 Jahren ihr GOLDWIN-Kalb NM GIPSYGOLD nahezu perfekt vorführte. Tabea machte schon im vergangenen Jahr zu den Grünen Tagen in Erfurt und zum Tag der Züchterjugend in Alsfeld auf sich aufmerksam und konnte auch dort jeweils als Siegerin in ihrer Klasse den Ring verlassen. Eine sehr junge engagierte Vorführerin, von der wir in der Zukunft sicherlich noch einiges hören werden. Aber auch Michelle Liebezeit (8 Jahre) und Markus Käferle (9 Jahre), beide von der Agrar- GmbH Mönchenholzhausen zeigten schon sehr gute Leistungen und wurden dafür mit dem 1b und 1c Preis belohnt.

Steffi Hoog
Reservesieger Alt
mit GOLDI (von GOLDWIN) aus Buchheim/Crossen
Bei den jungen Vorführern (bis 16 Jahre) konnte sich Heiner Hille vom Zuchtbetrieb Hille, Berlingerode durch eine sehr starke Vorführleistung gekonnt in Szene setzen und zum wiederholten Mal den Siegertitel jung für sich erkämpfen. Reservesieger dieser Kategorie wurde Marcel Junker von der Agrarproduktion Goldene Aue, Görsbach.

In der Alterskategorie Mittel (17-20 Jahre) machten vier Jungzüchter durch hervorragende Vorführleistungen auf sich aufmerksam und lieferten sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Luisa Fiedler (Zuchtzentrum Gleichamberg), Henrick Both (Nessetalmilch Goldbach), Paul Kowalkowsky (Milch-Land Veilsdorf) und Sebastian Schleitzer (Agrarunternehmen Wöllmisse). Nur Nuancen entschieden hier über Sieg und Platzierung. Letztendlich konnten sich Sebastian Schleitzer und Luisa Fiedler als Sieger und Reservesieger dieser Alterskategorie durchsetzen.

Grand Champion im Vorführen:
Christian Mertz
mit LIEBLICHE (Mac x TITANIC LICORRIE)
vom Zuchtzentrum Gleichamberg
Bei den älteren Vorführern bis 25 Jahre waren die Routiniers unter sich. Jedoch ging an diesem Tag kein Weg an Christian Mertz (Waisagrund Crock) und Steffi Hoog (AG Buchheim/Crossen) vorbei. Beide verstanden es, ihre Tiere perfekt zu präsentieren und die "goldenen Regeln" des Vorführens umzusetzen. Keine leichte Entscheidung für Knut Riehmer, der dann aber doch Christian Mertz den Vorzug gab, weil er vielleicht doch einen Tick mehr Routine und Ruhe mitbrachte. Letztlich wurde Christian mit seiner kapitalen Färse LIEBLICHE (Mac x TITANIC LICORRIE vom Zuchtzentrum Gleichamberg) auch zum Vorführ- Grand Champion gekürt und konnte zum wiederholten Male den begehrten Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Herzlichen Glückwunsch an alle Thüringer Vorführer zu ihren hervorragenden Leistungen und ein dickes Dankeschön von den Organisatoren an die Betriebe, die mit viel Unterstützung den jungen Leuten die Teilnahme ermöglicht haben!


Bestes Typtier
NM VERONIK (BONAIR x ASPEN)
mit Henrik Both und Christof Kästner, Goldbach
Bei der Typtierauswahl konnte NM GIPSYGOLD ein GOLDWIN Kalb aus GIPSYROSE (v. Pronto) und neuer Hoffnungsträger der Nessetalmilch GmbH Goldbach sehr überzeugen und bestach schon im zarten Alter von 5 Monaten durch eine unglaubliche Harmonie und Offenheit in der Rippe. Ebenso machte GOLDI (GOLWIN x Shottle) von der Agrargenossenschaft Buchheim/Crossen durch ihre Ausstrahlung und Feinheit im Skelett auf sich aufmerksam und wurde so verdient Typtier ihrer Klasse. Wieder einmal mehr konnte GOLDWIN als herausragender Vererber seine Qualitäten unter Beweis stellen. Aber auch CHANCE (Gerrit x Jurus) vom Agrarunternehmen Wöllmisse präsentierte sich mit viel Ausstrahlung und einem sehr guten Fundament und konnte so berechtigt um den Titel Bestes Typtier ganz vorne mitreden. Absoluter Spitzenreiter an diesem Tag war jedoch NM VERONIK, eine BONAIR-Tochter aus einer ASPEN-Mutter von der Nessetalmilch GmbH Goldbach, die auch schon zu den Grünen Tagen in Erfurt und in Alsfeld in der engeren Auswahl zum besten Typtier stand. NM VERONIK konnte durch absolut korrekte Übergänge im Körper, eine unheimliche Harmonie und einem tadellosen Skelett überzeugen und wurde somit verdient bestes Typtier des Wettbewerbes. Ein toller Erfolg für Christof Kästner und sein Team der Nessetalmilch.

Abschließend bleibt zu sagen, dass der Thüringer Jungzüchtertag ein sehr gut organisierter und spannender Wettbewerb war, wobei sich die Veranstalter und Organisatoren für die Zukunft ein bisschen mehr Zuspruch bei der Anzahl der Teilnehmer und Beschicker wünschen würden. Die Leistungen in Laasdorf haben bewiesen, dass wir in Thüringen sehr engagierte Jungzüchter haben, die durchaus in der Lage sind, sich mit der deutschen Elite zu messen!


SM



Druckversion des Artikels | Artikel als Email weiterleiten