HOME     |     KONTAKT


Suche  

Semex News

Zuchtwertschätzung August 2022
Wenn sich auf den Feldern die Getreideernte dem Ende neigt, dann ist immer die Erntezeit f&A...
Bullenkatalog Frühjahr 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Bullenkatalog 2022
Der Bullenkatalog Dezember 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Bullenkatalog August 2021
Der Bullenkatalog August 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Zuchtwertschätzung August 2021
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...
Nele Kurz und Sören Bundt, die Reprocoaches bei Semex
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...

Auflistung aller Artikel
Royal Winter Fair 2013
Artikel gepostet am Dezember 9, 2013, 15:21:10

Wie jedes Jahr im November ist Toronto wieder Magnet für Milchviehhalter aus aller Welt. Und niemand wurde enttäuscht, es war wieder eine Schau von höchster Qualität und gemeinsam mit der World Dairy Expo in Madison ist es die bedeutendste Schau weltweit. Darum nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit wenn Sie nicht am Ring dabei sein konnten.

In diesem Jahr traten 310 Schwarzbunte und 80 Rotbunte im Ring von Toronto aufeinander.

Die Schwarzbunten wurden in diesem Jahr von John Crowley aus Ontario gerichtet. Er ist ein über viele Jahre bekannter und erfolgreicher Züchter.

Die Schau begann diesmal bereits am Donnerstagnachmittag mit 2 Kälberklassen und startete dann am frühen Freitagmorgen mit den Rindern.

Der Junior Champion Titel ging absolut verdient an Fanico REGINALD Marty von Paige Morrill, Pat Conroy, Aaron Eaton, Co-Vale Holsteins, Esteban Posada, David Garcia.

Sie war in der ältesten Rinderklasse am Start und konnte durch viel Rahmen, Typ und Länge begeistern. (Reginald ist ein Goldwyn x Durham Sohn, der leider nicht für Europa verfügbar ist.) Von ihm waren einige sehr gute Rinder zu sehen. Wir können aber mit seinem Vollbruder B-Crest Shadow arbeiten.

Der Reservesieg ging an Comestar Larion GOLDWYN, von Richard & Shannon Allyn, Ercole & Marcello Ladina, Ferme Jendro Inc., Donald Dubois & France Lemieux, JM Valley Holstein und die Ehrenvolle Erwähnung ging an Rotaly WINDBROOK Hilda von Rock Hébert & Nathalie Dumais Klassensiege gingen an Töchter von Goldwyn 2 x, Atwood 2 x, Stanley Cup, Windbrook und Reginald.

In der Jungrinder Schau konnten sich insgesamt viele Töchter von Sid, Attic, Windbrook, Lauthority, Reginald und vor allem immer wieder, oder immer noch, Goldwyn unter den ersten 10 platzieren. Wie auch in den vergangen Jahren war Goldwyn der erfolgreichste Bulle in der Rinderschau.

Mit Spannung wurde die erste Klasse der abgekalbten Färsen erwartet. Diese Klasse mit den ganz jungen Färsen hatte es absolut in sich - und mit 30 Tieren wird diese Klasse von Jahr zu Jahr größer.

Den Sieg konnte Combhaven SID Monica von Gen-Com Holstein für sich verbuchen. Sie verwies mit sehr viel Entwicklung, besten Beinen und einem Spitzeneuter Ms ATWOOD Adrenaline von Jeff Butler auf Platz 2. Danach folgte die mit einem unglaublichen Euter ausgestattete Sunnylodge SEA Samantha von Sunnylodge Farms Inc., Michael Heath, Jamie und Petra Black, vor Arethusa FEVERAlmira von Ernest Kueffner auf Platz 4.

Die Klasse der jungen zweijährigen Färsen geht wieder an eine schon mehrfach erfolgreiche junge Kuh mit ganz viel Zukunft Belfast GOLDWYN Lazenza von Belfast und Mary Inn Holsteins. Sie konnte sich gegen Petitclerc SID Sunkiss von Ferme Blondin, Ferme Yvon Sicard durchsetzen.

In der Klasse der älteren zweijährigen treten bereits die ersten Kühe mit 2 Abkalbungen an, so auch die Siegerin Charwill ATTIC Marcy. Sie konnte mit ihrem korrekten Skelett, viel Schliff und einem Spitzeneuter Hodglynn Dynasty SANCHEZ Licorice auf Platz 2 verweisen. Beide Kühe gehören Gen-Com Holstein.

Die jungen dreijährigen gewann eine Sanchez vor einer Goldwyn und in der Klasse der alten Dreijährigen ging Platz 1 an Aingers ADVENT Bambi von Ferme Blondin. Diese junge Drittkalbskuh war sehr ausgewogen und komplett. Sie verwies die extrem rahmige Valleyville Rae Lynn (SANCHEZ) von Quality Holsteins, Granja Ponderosa, Al.Be.Ro. Land & Cattle auf Platz 2. Auf Platz 3 folgte etwas überraschend die Intermediate Siegerin von Madison Butz-Butler GOLDWYN Barbara von Matthew Iager, Ernest Kueffner, River Valley Dairy, St. Jacobs ABC. Den begehrten Intermediate Titel konnte Advent Bambi vor ATTIC Marcy gewinnen.

Auf das eine Highlight folgt das nächste - die Klasse der 4-jährigen Kühe. Dies sind Kühe mit zwei und drei Abkalbungen und zwei Top-Favoriten betraten in außergewöhnlicher Form den Ring.

Robrook GOLDWYN Cameron von St. Jacobs ABC, Clark W. Woodmansee III, Budjon Farms, Peter & Lyn Vale gewinnt gegen die bekannte Cookview GOLDWYN Monique von Jeff Butler, Joe & Amber Price. Cameron hat Vorteile in der Höhe des Euterbodens gegen die ebenfalls drittkalbige Monique. Eine ganz enorm starke Klasse. Von den ersten 10 Kühen in dieser Klasse ist Goldwyn sage und schreibe 9 mal der Vater!

Die Klasse der 5-Jährigen kann wieder eine Goldwyn Tochter gewinnen. Es handelt sich um Ms GOLDWYN Alana von Pierre Boulet, Ferme Fortale Holstein inc., Isabelle Verville. Sie kann sich aufgrund ihres unglaublich breiten und hohen Euters gegen Gerann ROY Grendel von Quality Holsteins durchsetzten.

Die Klasse der 5 Alten Kühe wird überraschend von einer sehr bekannten Kuh gewonnen. Calbrett GOLDWYN Layla von Comestar Holstein, Speranza Holstein, Ponderosa Holsteins kann sich gegen den Grand Champion von Madison Bonaccueil Maya GOLDWYN von Drolet, Ferme Jacobs, Ty-D Holsteins und Boulet durchsetzten. Goldwyn Layla ist eine Tochter der bekannten Zuchtkuh Lylehaven Lila Z und somit direkte Verwandschaft zu vielen bekannten Zuchtbullen wie z. B. Lavaman, Lanyard usw. auf den weiteren Plätzen folgen Willowholme GOLDWYN Jessica von Ferme Blondin und Jacobs GOLDWYN Britany von Ferme Jacobs.

In der Klasse der Dauerleistungskühe gibt es ein Wiedersehen mit dem Grand Champion von 2011. In unglaublicher Form gewinnt Eastside Lewisdale GOLDWYN Missy von Van Ruinen Dairy Ltd., Morsan Farms Ltd., Mark Butz, Gert Andreasen vor Ms Exels DUNDEE Beauty von Hank Van Exel, Larry Bennett, Triple T Holsteins, Pat Conroy, Gord Sharp die Klasse.

Zum Grand Champion treffen sich die Siegerkühe der mittleren Altersklassen sowie die jeweils ersten zwei Kühe der älteren Kuhklassen im Ring. Ein absoluter Genuss für alle die Spaß an besten Kühen haben und immer wieder ein Highlight in besonderer Atmosphäre.

Der Grand Champion Titel geht verdient an Robrook GOLDWYN Cameron. Reserve Grand Champion wird die zweitplatzierte der Klasse Cookview GOLDWYN Monique und Platz 3 im Finale kann sich Ms GOLDWYN Alana sichern.

Der Erfolgreichste Aussteller ist auch gleichzeitig der beste Züchter - Ferme Jacob aus Quebec kann beide so hoch angesehene Titel mit nach Hause nehmen. Glückwunsch an diese junge Züchterfamilie.

Im sechsten Jahr in Folge geht wie erwartet der Titel des erfolgreichsten Bullen wieder an Goldwyn - und zwar mit einem Vorsprung der schier uneinholbar zu sein scheint.

Desweitern wurden wieder viel bekannte Betriebe besucht. Dazu gehören Spitzenzuchtbetriebe aber auch Top Management Betriebe wie z.B. Summitholme Farms mit 380 melkenden Kühen und fast 13.000 kg Herdenleistung.

In den Ställen fallen zur Zeit besonders Fever, Sea, Lauthority und allen vorann Sid Töchter auf. Auch von Attic und Steady konnten viele gute junge Kühe gesehen werden. Ebenfalls wurden die ersten abgekalbten Windbrook-Töchter gesehen. Das Ergebnis ist beeindruckend. Die Fevers werden von allen gemocht weil sie einfach gute " Stallkühe" sind einfach im Umgang sind und mit besten Beinen und korrekten Becken ausgestattet sind. Und mit mehr Milch als zu Anfang vermutet. Die Sea Töchter gefallen durch viel Stärke und allerbeste Euter, Lauthority ist ein Rahmenspezialist mit viel Größe und Länge. Sid kann die besondere Kuh machen, das viel nicht nur auf der Schau auf. Nicht zuletzt Windbrook nicht zu vergessen. Seine Töchter beginnen gerade zu Kalben und er bestätigt seinen Ruf als Stempelbulle. Seine Töchter gleichen sich sehr, mit viel Stärke und Entwicklung, besten Fundamenten und breiten Eutern.

Wir werden an den Töchtern dieser Bullen viel Freude haben, und auch bei uns haben schon viele bemerkenswerte junge Kühe gekalbt und viele weitere werden noch folgen.

Das Beste kommt erst noch - wir sind mitten in der GOLDENEN-Ära.


CW


Druckversion des Artikels | Artikel als Email weiterleiten