HOME     |     KONTAKT


Suche  

Semex News

Bullenkatalog August 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Zuchtwertschätzung August 2022
Wenn sich auf den Feldern die Getreideernte dem Ende neigt, dann ist immer die Erntezeit f&A...
Bullenkatalog Frühjahr 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Bullenkatalog 2022
Der Bullenkatalog Dezember 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Bullenkatalog August 2021
Der Bullenkatalog August 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Zuchtwertschätzung August 2021
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...

Auflistung aller Artikel
The Royal in Kanada
Artikel gepostet am Dezember 20, 2014, 04:26:15

The Royal in Kanada: Absolut eine Reise wert. Und dank Semex durften wir diese Erfahrung im vergangenen November machen.

Jan Ekenhorst und Bettina Hüske Wir, das sind Jan Ekenhorst aus Laar und Bettina Hüske aus Südlohn, hatten die einmalige Chance, am WALK OF FAME bei der Royal Agricultural Winter Fair in Toronto zu arbeiten. Gemeinsam mit weiteren Jungzüchtern aus Neuseeland, Polen, England, Brasilien und Kanada haben wir zehn Tage lang die ausgewählten Bullentöchter aus Ontario und Quebec betreuen dürfen. Hierzu zählten Töchter von Brawler, Impression, Meridian, Facebook, Fever, Supersonic, Steady, Contrast, Reginald, Numero Uno, Jordan und Seaver.

Obwohl diese Arbeit der auf jeglichen anderen Schauen in Deutschland und Europa sicherlich grundsätzlich ähnelt, machte der Zusammenhalt inner- und außerhalb der einzelnen Teams unsere Zeit in Kanada einmalig. Ob es nun die anderen ausländischen Jungzüchter waren oder die Mitarbeiter von Semex selbst - bei allen kam neben der Arbeit vor allem der Spaß nicht zu kurz. Schon bevor für uns zwei die erste Arbeitsschicht begann, haben wir uns ziemlich schnell mit den anderen jungen Leuten angefreundet.

Unsere erste Schicht begann erst am zweiten Tag um 16 Uhr, am Abend zuvor wurden wir von Maik West und Brian Cascadden im Hotel begrüßt und mit dem Dienstplan sowie hier und da einigen Verhaltensregeln am Stand vertraut gemacht. Schließlich waren wir nicht nur da, um uns zu amüsieren. Vor allem galt es, die ausgestellten Tiere möglichst sauber und gepflegt aussehen zu lassen sowie immer dafür zu sorgen, dass der abgesperrte Bereich vor den Kühen besenrein ist bzw. jeden Morgen geschrubbt wird und die Betten gemacht werden. Nach den Schichten hatten wir immer genug Zeit, um ein wenig durch die Stallgassen zu streifen und uns die Kühe in ihren letzten Tagen vor der großen Show anzuschauen.

So nah an den großen Größen der weltweiten Show-Elite zu sein wie hier war etwas ganz besonderes. Hiermit sind nicht nur die von uns betreuten Kühe gemeint, sondern auch all die anderen bekannten Schaukühe wie Hailey, Seisme, Katrysha und Sally - um nur einige wenige von ihnen zu nennen. Wie die Züchter es schaffen, ihre Kühe so sehr auf den Punkt genau für die Show vorbereiten zu können, ist faszinierend.

Dadurch, dass wir in den letzten Tagen jeweils vor der Holstein-, R&W- sowie Jerseyshow Nachtschichten von Mitternacht bis um 9 Uhr morgens hatten, war es uns möglich, hautnah bei jeder Show dabei zu sein und auch die Wahl des Grand und Supreme Champions erleben zu können. Auch wenn uns die Müdigkeit gelegentlich übermannte, war diese Erfahrung absolut Gold wert!!

Obwohl es uns beiden nicht leicht gefallen ist, die elterlichen Betriebe für zwei Wochen zu verlassen und eine Menge Arbeit für andere zurück zu lassen, hat sich diese Erfahrung in Kanada auf jeden Fall gelohnt. Uns bleiben nicht nur die Showhighlights in guter Erinnerung, sondern auch die neuen Freunde und das unheimlich gute Miteinander.

Ein großes Dankeschön an Semex, die uns diese einmalige Chance gegeben haben.


Bettina Hueske


Druckversion des Artikels | Artikel als Email weiterleiten