HOME     |     KONTAKT


Suche  

Semex News

Bullenkatalog Frühjahr 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Bullenkatalog 2022
Der Bullenkatalog Dezember 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Bullenkatalog August 2021
Der Bullenkatalog August 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Zuchtwertschätzung August 2021
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...
Nele Kurz und Sören Bundt, die Reprocoaches bei Semex
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...
Ranger Red - der Nr. 1 Holsteinbulle
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...

Auflistung aller Artikel
Neumünster am Abend 2016
Artikel gepostet am Februar 5, 2016, 08:35:08

Man konnte fast den Eindruck gewinnen, dass die Besucher der Schleswig-Holsteiner Landesschau sich bei der durch die derzeitigen Milchpreise angespannten Lage ein Motto auf die Fahnen geschrieben hatten: Jetzt erst recht! Die Ränge der Holstenhallen waren mit über 3500 Besuchern voll besetzt, auf den Gängen war das Durchkommen zeitweise nicht einfach. 350 Schaukühe der Rassen Holstein schwarzbunt und Rotbunt, Rotbunt DN und Angler sowie 7 Nachzuchten stellten sich dem Urteil der Preisrichter Manfred Uhrig, Cord Hormann, Thomas Hannen, Matthias Zens und Frank van der Heijden; außerdem wurden 5 Jungrindergruppen ausgestellt, wo besonders die Bullen Sid, Fever, Doorman, Chelios und Goldwin von sich Reden machten. Es siegte die Fever-Tochter Sila von Dirk Huhne aus Kasseedorf vor dem jüngsten Rind der Schau, HaH Skyline (Sid x Goldwin x Gibson) von Andreas Bewersdorff aus Ruhwinkel.
Die jüngste Färsenklasse wurde von der Sympatico-Tochter CCC Imam von Karim Ben Fredj aus Ruhwinkel knapp gewonnen; diese junge, sehr ausbalancierte Kuh mit optimal gelagertem Becken und exzellenter Knochenqualität ist die Vollschwester des Bullen Blondin Integral RC und unterstrich eindrucksvoll die Qualitäten ihres Bruders! In der 2.Gruppe musste sich hinter Rabea von Christian Gonnsen aus Struckum die Doorman-Tochter HaH Renia von Andreas Bewersdorff nur knapp geschlagen geben. Ihre Stallgefährtin HaH Luxus (Lavanguard x Pagewire x Allen aus der Laurie Sheik-Familie) gewann mit Leichtigkeit die nächste Klasse, auf den Plätzen 2 und 3 folgten zwei Windbrook-Töchter von Familie Wendell-Andresen aus Beringstedt und Familie Wendt aus Riepsdorf. In Klasse 4 verwies mit HaH Kylee ebenfalls eine Kuh aus dem Zuchtbetrieb Bewersdorff ihre Mitkonkurrentinnen auf die Plätze; die Numero Uno-Tochter überzeugte mit bestem Euter, Eleganz und guten Körpermerkmalen und konnte ihre Großmutter keineswegs verleugnen, geht sie doch über Goldwin direkt auf die berühmte Europasiegerkuh Goldwin Kora EX94 zurück! Die letzte Färsenklasse gewann KAX Double (v.Goldday) vom Rinderzuchtbetrieb Kaack aus Mözen, die auch in der Siegerauswahl die Richter überzeugen und vor HaH Kylee von Andreas Bewersdorff das Rennen unter den besten Färsen für sich entscheiden konnte.



Im Endring der besten Zweitkalbskühe standen 10 hochkarätige Bewerberinnen. Auffällig waren besonders die beiden Sid-Töchter IR Sid Wyanet von Familie Wendell-Andresen, die auch 2 Jahre zuvor schon mit einem Klassensieg überzeugen konnte, sowie HaH Pussy Riot von Andreas Bewersdorff; außerdem HaH Odessa (v.Windbrook) aus dem gleichen Züchterstall. Die Nase ganz vorne hatten bei Entscheidung letztendlich aber die beiden Vollschwestern KAX Dusty Snow und KAX Dejavue (Snowman aus einer Goldwin-Mutter) vom Rinderzuchtbetrieb Kaack aus Mözen.
In der starken Konkurrenz der Kühe mit 3 und 4 Abkalbungen spielte sich mit Nanina (v.Sanchez) das Siegerjungrind von "Neumünster am Abend 2012" von Christian Fischer aus Brunsbek in den Vordergrund und siegte vor Malaga, einer herrlichen Tochter des Goldwin-Halbbruders Bolivia von Ulf Blohm aus Klein Nordende. Malaga stellte damit ebenfalls unter Beweis, dass sie keine Eintagsfliege im Schauzirkus ist, hatte sie doch bereits vor 4 Jahren als Reservesiegerfärse die Holstenhalle verlassen! Ganz vorne mit dabei waren ebenfalls IR Phillippa (v.Stallion) von Christian Fischer, und SH Pagewire Lizzy, die Reservesiegerfärse der Schau 2014 von Familie Wendell-Andresen, die sich in der Zwischenzeit gewaltig entwickelt hat; außerdem liefen Töchter von Lauthority, Goldwin, Jordan und Tee Off auf den vorderen Plätzen.
Viele hervorragende Kühe mit 5 bis 12 Kälbern verkörperten das Zuchtziel in den alten Kuhklassen. 1A-Plätze gingen an Karina (v. NOG Murmel) von Jacobsen aus Mielkendorf und Kara (v.Shottle) von der Kaack KG aus Ratzbek. Mit beeindruckender Frische durfte hier die 9 mal abgekalbte Juote-Tochter Falke von Kai Schramm aus Wanderup auf das Siegertreppchen steigen, ganz dicht gefolgt von der herausragenden Ice Pack-Tochter Lydia von Christian Gonnsen aus Struckum, die damit ihren Klassensieg von 2014 noch toppen konnte.
Bei den Red Holsteins wurden u.a. sehr überzeugende Töchter der Bullen Adonis, Mr.Burns und Audacity ausgestellt. Die überaus typstarke Audacity-Tochter SH Rosanna von Familie Wendell-Andresen sicherte sich bei den 3 mal gekalbten Kühen einen Klassensieg. Als Siegerkühe wurden Radio (v.Dertour) von der Hollmann GbR aus Oesterdeichstrich, HaH Darkred (v.Don Juan) von Andreas Bewersdorff und Konni (v. Joyboy) von Jörg Goettsche aus St. Margarethen ausgezeichnet. Ein wunderschönes Bild bot sich den Zuschauern, als spät am Abend noch einmal alle Siegerinnen der 4 Rassen zur Grand Champion Wahl aufmarschierten. Mit Nanina von Christian Fischer aus Brunsbek fand die Schau eine würdige Siegerin, die damit in die Fußstapfen ihrer Lee-Großmutter Bettina trat, die viele Jahre zuvor an gleicher Stelle den Grand Champion-Titel zugesprochen bekam. Semex Deutschland gratuliert allen Züchtern und Ausstellern, die mit ihren wunderschönen Kühen zum Gelingen dieser tollen Schau beigetragen haben!



NH





Druckversion des Artikels | Artikel als Email weiterleiten