HOME     |     KONTAKT


Suche  

Semex News

Bullenkatalog August 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Zuchtwertschätzung August 2022
Wenn sich auf den Feldern die Getreideernte dem Ende neigt, dann ist immer die Erntezeit f&A...
Bullenkatalog Frühjahr 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Bullenkatalog 2022
Der Bullenkatalog Dezember 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Bullenkatalog August 2021
Der Bullenkatalog August 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Zuchtwertschätzung August 2021
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...

Auflistung aller Artikel
Neuer Zuchtwert
Artikel gepostet am Dezember 7, 2016, 18:44:49

CDN veröffentlicht Metabolische Resistenzzuchtwerte (MDR) Der MDR ist ein Index aus 6 Werten:
  • Subklinische Ketose in der ersten und weiteren Laktationen (kalkuliert nach den Ketonkörper in der Milch
  • klinische Ketose in der ersten und weiteren Laktationen
  • Labmagenverlagerung in der ersten und weiteren Laktationen.
Zwei Indikatoren wurden genommen um die Aussagefähigkeit zu erhöhen. Diese sind:
  • Fett-Eiweiß Verhältnis zum Beginn der Laktationen und
  • der BCS Wert in der ersten Laktation
Erblichkeit 7%

Wie hat CDN MDR entwickelt?
Kanada hat für diese Werte seit 2007 ein nationales Programm aufgelegt. 40% der Milchkontrollbetriebe haben seit dieser Zeit 8 verschiedene Erkrankungen an die Milchkontrolle weitergeben.
CDN und die Milchkontrolle haben nun genügend Daten um Zuchtwerte für:
  • klinische Ketose
  • Labmagenverlagerung und
  • subklinische Ketose
zu veröffentlichen und diese in MDR auszudrücken.

Wie wird der Zuchtwert MDR dargestellt?
  • Als ein Zuchtwert
    • Mittelwert ist 100 
    • Spannbreite ist im allgemeinen 115 (beste Resistenz) bis 85 (schlechteste Resistenz)
  • Offiziell für Vererber mit Werten der subklinischen Ketose in der ersten Laktation

Was unterscheidet MDR zu Immunity?
  • Immunity+ basiert auf einer direkten Messung am Tier und nicht an Krankheitshäufigkeiten. Immunity + ist wissenschaftlich und in der Praxis validiert und bewiesen.
  • Immunity und MDR haben unterschiedliche Erblichkeit. Immunity+ eine von 30%. MDR von 7%.
    • Immunity+ und MDR messen zwei unterschiedliche Dinge:
    • Immunity+ misst die Resistenz gegen bakterielle Krankheiten(AMIR) und virale und mycobakterielle Infektionen (CMIR)
    • MDR kombiniert 6 Erkrankungen mit 2 Indikatoren während der Transitphase und dem Verlauf der frühen Laktation


MB


Druckversion des Artikels | Artikel als Email weiterleiten