HOME     |     KONTAKT


Suche  

Semex News

Bullenkatalog August 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Zuchtwertschätzung August 2022
Wenn sich auf den Feldern die Getreideernte dem Ende neigt, dann ist immer die Erntezeit f&A...
Bullenkatalog Frühjahr 2022
Der neue Katalog ist da! Klicken Sie hier und finden Sie genau den Bullen, den Sie fü...
Bullenkatalog 2022
Der Bullenkatalog Dezember 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Bullenkatalog August 2021
Der Bullenkatalog August 2021 steht hier ab sofort bereit! ...
Zuchtwertschätzung August 2021
div.ci b.removed{font-size:8px;Color:black;Position:absolute;bottom:-4px;right:2px;text-align:righ...

Auflistung aller Artikel
Royal Winter Fair 2017
Artikel gepostet am November 24, 2017, 10:36:39

Doorman tritt in die großen Fußstapfen von Goldwyn. Auf der diesjährigen Royal Winter Fair wurde Doorman sowohl bei den Jungtieren, als auch bei den Kühen Premiere Sire, und konnte die Nachfolge von dem Dominator des letzten Jahrzehnt antreten!
Vielen Bullen wurde bereits diese Rolle zugetraut, aber es blieb vielmehr bei Stückwerk. Wie dominant Doorman auf der RWF wird ließ sich bereits bei den Betriebsbesuchen erahnen. Über 100 besichtigte junge Kühe beindruckten derartig, dass er überall einer der Hauptgesprächsthemen war.

Auf der Royal Winter Fair wurde dann die Überlegenheit ziemlich deutlich, so erreichten zb 32 seiner Töchter eine Top Ten Platzierung, 18 kamen dabei in die TOP 5, 3 Klassensiege sowie Reserve und HM Junior Champion bzw HM Intermediate rundeten das Bild ab!!
Schon am Vortag beim Gang durch die Reihen, war einem schnell klar, daß Doorman die Qualität der Schau weiter anheben wird. So war es dann keine große Überraschung, daß Doorman gleich in der Milking Yearling Class seinen Stempel aufgedrückt hat, denn in den T0P 4 waren inclusive des Klassensiegers Florbil Doorman Lilli gleich 3 Töchter des Ausnahmebullen eingereiht. Beindruckend war vor allem auch die Drittplatzierte Doorman Brandy von Jacobs Farms, die sich der harten Konkurrenz heute beugen mußte.


Die nächste Klasse konnte die Okaliber Tochter Erbarcres Snapple Shakira von Jacobs gewinnen, die kürzlich erst in deren Stall gewechselt ist vor der Zweitplatzierten Seaver Glory.
In der Senior 2 year old führte Arethusa Daryl Siena die Gruppe an, und verwies Embrydale Exquisite Lauthority und Valleyville Goldwyn Bissy auf die Plätze. Die Junior 3 old year class gewann Idee Windbrook Lynzi vor zwei weiteren Doorman Töchtern. Die Senior 3 year class wurde von einer weiteren Windbrook Tochter angeführt, und zwar von Jacobs Aimo vom selbigen Betrieb.
Intermediate Siegerin wurde schließlich Idee Windbrook Lynzi von Frank and Diane Borba und Partner die Jacobs Windbrook Aimo in der Championauswahl hintersich ließ. Honorable Mention wurde Trefle Chassep Doorman von Milksource.
Bei der 4 year old class gewann genauso erwartungsgemäß Co Vale Depmsey Dina wie es bei der 5 years old class TK - Plain- View Ripley Dempsey es ihresgleichen tat. Für Milksource als Besitzer beider Kühe war klar, daß er zwei weitere heiße Eisen im Feuer hat.
Die gefühlte Königsdisziplin der Mature Cow Class gewann sehr souverän die große Favoritin und World Dairy Expo Supreme Champion Rosiers Blexy Goldwyn. Im Vorfeld ging es lediglich darum, wer am Ende den Reserve Grand Champion hinter Blexy macht.
Die letzte Klasse der Longtime Productions Cows gewann Jacobs Goldwyn Lisa Maree vor Goldwyn Jasmin.

Und so kam es denn zum Showdown im Finale, denn in dieser Auswahl waren alle wieder versammelt, die in Madison den Grand Champion, Reserve und HM unter sich ausmachten. Vieles deutete darauf hin, daß exakt dieselben Kühe in der gleichen Reihenfolge wie auf der WDE den Klapps auf das Hinterteil bekommen sollten. Die Überraschung war groß, daß Goldwyn Blexy am Ende nicht mal auf dem Treppchen stand, denn eigentlich war kein Unterschied zu ihrem Auftritt in Madison festzustellen. Den Titel gewann am Ende die 4 jährige Co- Vale Dempsey vor ihrer väterlichen Halbschwester TK -Plain- View Ripley. Honorable Mention wurde der Intermediate Champion Idee Windbrook Lynzy. Bei den Jungtieren dominierten nicht nur Töchter von Doorman, denn auch sein Sohn Solomon steht bereits in den Startlöchern. Sehr wahrscheinlich wird er weltweit dafür sorgen, daß es nicht wenige Töchter geben wird die die Schauen gewinnen.

So war es dann auch auf der Royal, denn Junior Siegerin wurde Kingsway Soloman Gorgeous, Kingsway Farms & Straitside Holsteins vor JM Valley Doorman Lexie (Val-Bisson Doorman), Vogue Cattle Co und Partner. Honorable Mention wurde Ridge-Field Atlanta (Val-Bisson Doorman), Joel Phoenix und Partner. Sehr gute Platzierungen erreichten auch Töchter von Lauthority, Sid, Daryl Sea, Elude Solomon Chelios.

Auf den Betrieben fielen bereits erste Töchter von Lineman, Elude, Endure, oder auch Unix oder El Bombero auf. Aber auch viele ältere Töchter von Fever Lauthority Sea Sid und vor allem Windbrook und immer noch Goldwyn konnten die Blicke auf sich ziehen.

KBF


Druckversion des Artikels | Artikel als Email weiterleiten