SEMEX NEWS

Die Welt trifft sich in Libramont

Und auch Deutschland ist nach langem hin und her mit von der Partie. Aber lange sah es nicht so aus, und so war es hauptsächlich nur ein paar wenigen Enthusiasten zu verdanken, dass Deutschland mehr als würdig vertreten wurde.

Es wäre jammerschade, wenn bei diesem Event keine deutschen Kühe vertreten wäre, denn in den Hallen von Libramont war es nicht nur ein volles Haus, sondern auch eine beeindruckende Stimmung.

Der Richter Marc Nutsford aus UK musste sich vor vielen internationalen Gästen speziell aus Übersee beweisen was ihm nicht immer leicht viel.

Deutschland war bei den roten Kühen mit einer kleinen Gruppe am Start, die allesamt im Mittelfeld landeten.

Die Teilnehmer waren FG Natalie (V: Mad Max) von Henrik Wille Herbergen, RZB White Rose (V: Colt) von Uhrig Sulzbach, beide wurden 6te in der Gruppe, sowie der Vierten in der Gruppe WR Minnesota (V:Ladd P) Wiewer, Drenesteinfurt.

Das Maß aller Dinge war wenig überraschend die Schweiz, so wurde auch Pasteque von Savage von dem bekannten Züchter Roger Frossard European Champion - Reserve Champion wurde Plattery Armani Brook -von Christian Menoud.

Bei den Holstein Kühen hatte Deutschland ein wenig Hoffnung, dass sie hier und da ein wenig aufhorchen konnten, und so kam es dann auch.

In den Junior Klassen platzierten sich OHB Dream (Atwood) von Gödeker Varrel, sowie Momehailey (Doorman) von Nosbisch Holsteins & Josef Henneke Niederweiß im Mittelfeld. Vierte in ihrer Klasse war RZB Licorice (High Octane) von Uhrig Sulzbach direkt hinter WFD Miss Diamond (Diamondback) von Rübesam, Wille, Melbaum, Kallaß, die einerseits einen hervorragenden dritten Platz in ihrer Gruppe machte, anderseits schien ein wenig mehr möglich.

Bei der Siegerauswahl zum Junior Champion machte es die Schweiz wieder unter sich aus. Am Ende gewann die Doorman Tochter Comestar Doorman OKatrysha vor der Unix Tochter Petit Cour Unix Maniolia von Roger Frossard.

Bei den mittleren Klassen wurden dann die OKaliber Tochter ZR Ananas von Bohdemann aus Berumerfehn 5te in ihrer Klasse.

Gespannt war man dann auf den Aufritt des Grandchampions von Verden nämlich Loh TJ Alessia (Armani) von Lohmöller Melbaum, Nosbish Blaise, und sie machte einen guten Job und wurde Zweite in ihrer starken Klasse.

Dirk Huhne aus Bergfeld schickte als letzter Deutscher in dieser Kategorie seine Bradnick Tochter Rihanna ins Rennen und wurde schließlich 6te. In der gleichen Klasse lief immerhin der spätere Champion und zwar siegte M.E. Dal Long P Dandy (von Long P) von Errera Holsteins und Joe Schweigen. Für Aufsehen sorgte die Siegerin bereits einen Abend vorher, denn sie wurde über den European Master Sale angeboten. Offenbar hatte Joe Schweigen aus Luxemburg einen guten Riecher, und kaufte sich in die Kuh ein!!

Reserve Champion wurde die belgische Kuh Talenttueuse de Grandcout - von Jonette Guy, die damit einen Heimerfolg feiern konnte, und so die Stimmung zum Überkochen brachte.

Als letzte deutsche Kuh hatte Lady Gaga (Modest) von Henrik Wille und Friedrich Köster ihren großen Auftritt - und was für Einen!!! Unter Standing Ovation und dem Megahit Shallow vom gleichnamigen Topstar machte sie ihre Ehrenrunden im abgedunkelten Ring. Unterdessen wurden all ihre Erfolge aufgezählt, sodass selbst Hartgesottene eine Träne verdrückten. Mehr Ehre konnte man der Kuh nicht erweisen, denn wirklich alle standen auf und waren ergriffen und beeindruckt zu gleich. Nachdem das Publikum dem Duett Lady Gaga und Henrik aus dem Ring gehen ließen trat sie anschließend zu vielleicht ihrem letzten großen Wettkampf an und erreichte dabei einen hervorragenden zweiten Platz. Hierbei konnte sie viele Topkühe hinter sich lassen, die deutlich jünger waren, und entsprechend weniger produziert haben!!
LADY GAGA im RING verlinkt zu Holstein Libramont 2019 auf Facebook

Alleine dieser Auftritt war es Wert, dass Deutschland mit Kühen vertreten war, was auch später im Stall zu sehen war. Immer wieder posierten internationale Besucher vor der Kuh und ließen sich ablichten.

Grandchampion wurde Du Rahun Chelios Heline von Junker, Staub AlBeRo die genauso für die Schweiz an den Start ging, wie der Reserve Champion Sunibelle Dempsey Esprit im Besitz einer internationalen Züchtergruppe.

Wie immer lieferte auch SEMEX Resultate. Neben den Protagonisten Chelios, Doorman und Unix, gefielen auch Töchter von High Octane, Solomon, Goldwyn und Fitz und konnten vordere Plätze erreichen.

Glückwunsch an alle Beteiligten, die für das Gelingen der Schau, und zu dem besonderen Flair ihren Teil beitrugen.

KB