SEMEX NEWS

Comestar Outside

Der Sperma-Millionär Comestar Outside, Mitglied einer der erfolgreichsten Kuhfamilien weltweit, ist einer der beständigsten und sichersten Bullen Kanadas. Bei extrem vielen Züchtern und Milchviehhaltern in der ganzen Welt ist dieser Bulle nach wie vor stark im Einsatz und sorgt für hohe Zufriedenheit.

Die Geschichte eines Millionärs
Outside wurde am 27. Februar 1994 geboren und von Marc Comtois von Comestar Holstein, Victoriaville (Que.) gezüchtet. Seine Mutter Comestar L'Or Black (VG-87-16*) ist eine der berühmten Blackstar- Töchter des legendären Comestar Laurie Sheik ET (VG-88-23*) und eine Vollschwester zu Comestar Leader (EX- Extra). L'Or Black wurde von Comtois mit A Ronnybrook Prelude ET (GP-Extra & GM) gespült, bevor sie 1993 als 2-jährige im Rocky Mountain High 2 Sale in Alberta mit $45.000 die Auktionpreise toppte und an Lystel Holsteins, Lyster (Que) verkauft wurde. Neben Outside hatte L'Or Black 6 weitere ausgezeichnete Söhne in der Besamung.
Die Spülung von L'Or Black und Prelude, aus welcher Outside stammt, brachte außerdem eine EX- und drei VG- Vollschwestern zu Outside hervor, von denen 3 exportiert wurden. Die höchst Eingestufte dieser Nachkommen war Comestar Oralie Prelude (Ex-93-3E-UK-10*), welche in den Besitz von John Loftus von Weeton Holsteins in England ging. Sie hatte eine Milchmenge von 15.466 kg mit 692 kg Fett und 467 kg Eiweiß und wurde die Mutter von 10 EX- und neun VG- Töchtern. Brochan Cocoman von Irland erwarb von Marc Comtois eine andere Schwester, Comestar Obelle Prelude, welche in der 1.La. mit VG-88 eingestuft wurde. Ihre Starleader-Tochter Kilwarden Leader Obelle wurde als 2- jährige ebenso mit VG-88 eingestuft. Sie war 1999 die Sieger bei der National Dairy Show in Irland mit einer Milchleistung von 10.155 kg mit 4,0 % Fett und 3,6 % Eiweiß in der ersten Laktation. Da Leader Obelle eine große Ähnlichkeit zu ihrer Großmutter Laurie Sheik hatte, war sie als irische Laurie Sheik bekannt. Leader Obelle hat seit ihrer EX-91- Klassifikation drei EX- Cousteau und zwei VG- Gibson- Töchter.
Outside wurde 1994 als Kalb von dem Centre d'Insémination artificielle du Québec (CIAQ), St- Hyacinthe (Que.), welches ein Mitglied der SEMEX Alliance ist, gekauft. Sein Vater Prelude war lange Zeit Nr. 1 der kanadischen LPI-Liste, und so war Outside einer von mehr als 300 Prelude- Söhnen, welcher in Kanada getestet wurden. Daneben durchlief er auch den Test in Großbritannien. Outside tauchte in der LPI-Liste erstmals im August 1998 auf Platz 20 auf. Anfangs wurde er als Milch- und Fettspezialist bezeichnet, der rahmige Kühe mit sehr guten Eutern sowie Fundamenten vererbt. Seine zweite Zuchtwertschätzung im November 1998 brachte ihm Platz 5 der LPI- Liste und er stieg in die Klasse "Extra" auf. Er blieb für die weiteren 4 Zuchtwertschätzungen unter den Top 20.
<<< Outside mit seinem Züchter Marc Comtois, 2006
Als eine große Anzahl von Outside-Töchtern aus dem Wiedereinsatz Ende 2001/ Anfang 2002 in seine Bewertung einflossen, stieg sein Zuchtwert erneut an. Im Februar 2002 landete er auf Platz 17 der LPI- Liste mit einer +15 für Körperbau, womit er der Drittbeste in der Zucht war. Seine früh melkenden 2- jährigen Töchter aus dem Wiedereinsatz wurden von den Züchtern geschätzt, weil sie einfach zu handhaben waren und sehr gut produzierten. In den nächsten 4 ½ Jahren hat Outside in jeder Runde seiner Zuchtwertschätzung 1000- 2000 neue Töchter hinzubekommen.
Die große Popularität von Outside unter den Milchviehaltern wurde im Mai 2006 nochmals unterstrichen, als er den "Millionärstatus" erreichte mit über 1.021.000 produzierten Portionen Samen. Outside war somit der siebte Millionär der SEMEX Alliance.
Heute, neun Jahre nach seiner ersten Zuchtwertschätzung, bleibt Outside ein heiß begehrter und gefragter Bulle. Aktuell hat er in Kanada +11 für Conformation. 69 % seiner 27.323 klassifizierten Töchter sind GP oder besser und 264 sind EX und 4909 VG eingestuft worden. Auf der Produktionsseite haben seine 30.031 Töchter einen Leistungsdurchschnitt von 10.903 kg Milch mit 3,8 % und 410 kg Fett und 3,1 % und 334 kg Eiweiß.

Das Vermächtnis von Outside
Die heute wohl berühmteste Outside weltweit ist Penlow Georgette Outside (Ex-95), die von Allan Lowry und der Familie der Penlow Farm in Almonte (Ont.) gezüchtet wurde. Als eine der älteren melkenden 2- jährigen repräsentierte Georgette den Bullen 2003 in einem internationalen Wettkampf in Ost- Ontario. Sie wurde kurz danach von den Lowrys an neue Besitzer verkauft. Seit dem eroberte Georgette 2004 als ältere 3- jährige den Ehrentitel der All- Canadian und dreimal die All- Canadian Reservetitel (2003 als ältere 2- jährige, 2005 als 3- jährige und 2006 als 6- jährige). Im Jahr 2004 war sie die Zwischensiegerin der Royal Winter Fair. Im Sommer 2006 wurde sie im Hanoverhill Legagy Sale mit dem Spitzenpreis von $510.00 an Giovanni Lucignano aus Brasilien verkauft, steht aber nach wie vor in Kanada. Kürzlich erreichte sie als 5- jährige einen Rekord mit einer Milchleistung von 16.112 kg mit 4,5 % und 728 Fett und 3,1 % und 502 kg Eiweiß (290-349-284) in 336 Tagen. Anfang dieses Jahres wurde sie zudem die Siegerin der Ontario Spring Discovery.
<<< Penlow Georgette Ouside
Allan Lowry und sein Sohn Brad sagen, dass sie anfangs Outside eingesetzt haben, weil er ein Prelude- Sohn war und sie dachten, dass er ebenso die guten Beine und Füße vererbt wie sein Vater - und sie wurden nicht enttäuscht. Sie sagen, dass Outside noch mehr für die Herde getan hat, als jemals ein Bulle zuvor. "In unserer Herde war er ein sehr guter Befruchter und er vererbte gute Beine, gute Euter, gute Körper, eine gute Leistung und Langlebigkeit." Bis jetzt wurden 9 der 12 abgekalbten Outside- Töchter mit EX oder VG klassifiziert.
Outside ist der Vater von insgesamt 8 Töchtern, die für die All- Canadian nominiert wurden. Neben Georgette war die Harvdale Outside Kristy (VG-89) als jüngere 2- jährige von Harvdale Holsteins, Stayner (Ont.) eine All- Canadian. Andere Show- Gewinner für Outside schließt die Calvados Outside Cristall II mit ein, die eine All- Canadian und die Reservesiegerin der älteren Kälber der All- American 2000 war.
In England, wo Outside 23.594 registrierte Nachkommen hat, sind einige Show- Gewinner unter anderem die Logan Outside Roxy (EX-90-UK), welche 2006 Reservesiegerin der englischen National Show und der All- Britain Junior Second Calver wurde.
Outside hat in vielen Ländern eine lange Reihe von hoch eingestuften Töchtern. Eine Tochter, die in Kanada mit 95 Punkten eingestuft wurde, ist Lewisdale Outside Chance (EX-95) mit 14.568 kg Milch, 562 kg Fett und 471 kg Eiweiß (280-292-284). Die höchsten klassifizierten Töchter in England sind Pinebreck Outside Daisy Chain (EX-94-3E-UK) mit 12.899 kg Milch, 511 kg Fett und 422 kg Eiweiß und Avenham Outside J Rolls (EX-94-2E-UK) mit 15.096 kg Milch, 604 kg Fett und 452 kg Eiweiß.

Outside ist nun 13 Jahre alt und noch immer in einer hervorragenden Kondition. Er produziert immer noch Sperma, auch wenn die monatliche Menge geringer ist als noch zu seiner Blütezeit. Bis Juni 2007 produzierte Outside insgesamt mehr als 1.080.000 Spermaportionen. Dieses wurde in 50 Ländern eingesetzt, wobei Kanada, USA, Großbritannien, Deutschland, Spanien, Australien, Italien, Kolumbien, Frankreich, Japan und Mexiko die stärksten Abnehmer sind. Für die meisten der Milcherzeuger ist Comestar Outside definitiv ein wertvoller und profitabler Bulle, der durch seine Beständigkeit überzeugt und auch weiterhin sehr beliebt sein wird..
"Ich bin sehr stolz auf diesen großartigen Bullen, der die kanadische Balanced Breeding Philosophie so überragend repräsentiert", sagt Marc Comtois. "Gratulation den Züchtern weltweit, die diesen Bullen zu einem Star gemacht haben."

Quelle: Holstein Journal, Juli 2007
Übersetzung: Susanne Hebner, SEMEX Deutschland